Phefux Blog

Couscous-Reisrollen – Teil 3 der Motto-Woche „Bento Box“

WERBUNG – da Markennamen genannt und Marken gezeigt. 

Hallo liebe Phefux-Leser,

eine weitere Idee für eure Bento Box, zeige ich euch in diesem Step-by-Step-Rezept. Und die Sattmacher Couscous-Reisrollen haben es in sich – im wahrsten Sinne des Wortes!

Wir verpacken leckeren, würzigen, eiweißarmen Couscous in Reisblätter und machen den Couscous so „mitnahme-geeignet“. 🙂

Das ist super eiweißarm, sattmachend und einfach mal etwas anderes! Was will man mehr? 🙂

Die Idee kam mir aus einer Resteverwertung heraus. Ich hatte noch gebratenen Couscous übrig und musste aber den ganzen Tag ein achtstündiges Uni-Seminar bestreiten. Und als kleine „Fake-Sushi“-Rollen sind die Couscous-Reisrollen einfach wundervoll zum mitnehmen geeignet.

Dieser Teller ging an meine Mitbewohnerin. Sie meinte: „Bombastisch lecker!“

Mit der Füllung kann man hier auch wieder ein wenig spielen, sie an die eigene Phe-Toleranz anpassen und ganz nach dem eigenen Geschmack vorgehen. Aber natürlich liebe ich meine Kombination besonders. 😉

Ihr kennt das Reispapier übrigens schon von meinem „Summer-Rolls“-Rezept!

Lasst und loslegen, denn dieses Rezept dürft ihr euch nicht entgehen lassen!

Ihr braucht (für 5 Rollen):

50g eiweißarmen Couscous (trocken gewogen) – ca. 5 Phe

Gemüse nach Wunsch (Ich habe Brokkoli, Möhren und Porree genommen) – Phe nach Gemüsewahl, ich habe für meine Kombi ca. 55 Phe berechnet

1 Teelöffel Gemüsebrühe – ca. 18 Phe

ein wenig Öl zum anschwitzen – 0 Phe

Reispapier (das findet ihr in der asiatischen Abteilung des Supermarkts oder direkt im Asiamarkt) – 0 Phe

Salz, Pfeffer, weitere Gewürze nach Belieben (z.B. Koriander, Petersilie etc.)

Gesamt-Phe (mit meiner Kombi): 78 Phe, pro Rolle ca. 16 Phe.

Step 1: Erst mal kochen wir die Füllung. Dazu den Couscous abwiegen und bereit stellen.

Step 2: Das Gemüse in einem Topf kurz anschwitzen. Ich habe übrigens einfach gefrorenes Gemüse genommen. Super einfach!

Step 3: Das Gemüse mit Wasser ablöschen und dann aufkochen lassen. Schon jetzt Gemüsebrühe hinzugeben.

Step 4: Den Couscous hinzufügen, sobald das Gemüse-Wasser kocht. Und dann einkochen lassen, bis wir eine sämige Couscous-Masse haben.

Step 5: Die Couscous Masse ein wenig abkühlen lassen. In der Zeit bereiten wir die Reisblätter vor.

Step 6: Ich lege die Reisblätter dazu auf einen großen Teller und lasse ca. 10 Sekunden warmes Wasser über sie laufen. So verklebt nichts und die Blätter sind sofort zum einschlagen bereit.

Step 7: Wenn das Blatt nass ist, muss man es direkt verarbeiten. Also rein mit der Füllung, zusammen rollen und die Seiten umschlagen.

Sorry für das Durcheinander im Hintergrund. 🙂

Step 8: Die Couscous-Reisrollen nun noch kurz abkühlen lassen. Dann werden sie stabil und können super mit der Hand gegessen werden oder natürlich auch in die Bento Box verschwinden. 😉

Lasst es euch schmecken!

Euer Phefux Marianne

3 Kommentare

  1. Dennis

    Hi tolle Idee endlich mal eine Idee was ich mit dem Reispapier machen kann. Danke fuer deine super Ideen und deine Arbeit

    Antworten
    1. Der Phefux (Beitrag Autor)

      Yeah! Da freue ich mich, dass ich dir eine Idee mitgeben konnte. Danke 🙂

      Antworten
  2. Pingback: Meine PKU Basis Produkte aus dem Supermarkt – Phefux Blog

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: