Eiweißarmer Raubzug – Snacks, schnelle Küche, Brotaufstriche

Hallo liebe Phefux-Leser,

heute war ich mal wieder auf eiweißarmem Raubzug. 🙂 Und da die meisten eiweißarmen Leckereien, wie Wilmersburger Käse und Fruchtgummi ohne Gelatine, mittlerweile bekannt sind habe ich mal ein paar ganz neue Sachen dabei. Habt ihr denn schon meinen letzten Raubzug durchgelesen? Hier könnt ihr ihn finden!

Natürlich sind die Hauptnahrungsmittel für uns PKUler Gemüse, Obst, pflanzliche Fette und unsere Spezial-Lebensmittel, wie eiweißarmes Mehl und eiweißarme Nudeln. Aber natürlich gibt es in den Supermärkten mittlerweile auch super viel Auswahl für süße und herzhafte Naschkatzen. Was ich so zum Snacken und für die schnellen Kochbedürfnisse gefunden habe möchte ich euch jetzt zeigen:

Die Cornichon-Gurken kommen in meinen leckeren Nudelsalat und auch so snacke ich gerne mal ein paar frisch aus dem Glas. 😀 Schon als Kind war das mein eiweißarmer Snack-Favorit! Die Gurken haben ca. 1g Eiweiß auf 100g, das variiert, je nachdem welche Sorte ihr kauft und wie sie eingelegt sind.

Dann habe ich Apfelmark mitgenommen. Das darf bei mir nie fehlen! Es passt super zu Pfannkuchen, Pancakes, als frische Obstspeise für Zwischendurch und oft rühre ich auch direkt meine Aminosäure hinein und schlage zwei Fliegen mit einer Klappe. 🙂 Das Apfelmark hat 0,3g Eiweiß auf 100g.

Der fertige Rotkohl von HAK ist mein heiliger Gral, wenn es mal ganz schnell gehen muss beim Kochen. Auch der Phefux hat anstrengende Tage und dann gar keine Lust, Zeit und Kraft frisch zu kochen. Dann gibt es Kartoffelpürree (Ja, das ganz normale aus der Tüte. Ich rühre es allerdings nur mit Butter, Salz und kochendem Wasser direkt im Teller an) und Rotkohl aus dme Glas. Das hört sich nach richtiger Studentenküche an. 😀 Aber es ist mein All-Time-Favorite!! Und ich esse es auch nur, wenn ich wirklich mal improvisieren muss. Habt ihr da auch ein schnelles Lieblingsgericht? Der Rotkohl hat 1,1g Eiweiß auf 100g.

Creme Fraiche ist der Allrounder in der eiweißarmen Küche. Ich rühre sie gerne in Soßen, schmiere mir auch mal dünn Creme Fraiche aufs Brot und zum Backen und Kochen nehme ich sie auch oft her. Da ist sie natürlich auch wieder mitgekommen. 🙂 Hurra, Nachschub!

Wie ihr aus dem Milchbrötchenrezept wisst ist es bei manchen Rezepturen besser frische Hefe zu verwenden. Deswegen kam da auch wieder ein Würfel in den Einkaufkorb.

Ganz neu entdeckt habe ich den Brotaufstrich von NOA. Man findet ihn im Kühlregal bei Rewe oder Edeka und er hat 6,2g Eiweiß auf 100g. Mal etwas mehr Eiweißgehalt, aber man kann es ja dünn aufs Brot streichen. 😉

Wo wir gerade bei Aufstrichen waren: Ich liebe den Hummus von Vitakrone! Am besten ist die Kombination mit Kürbis, denn dann hat der Hummus nur noch 4,4g Eiweiß auf 100g. Man findet Vitakrone bei Lidl! Ich muss euch sagen, dass er mittlerweile ein Standardprodukt in meinem Kühlschrank geworden ist…sooo lecker!! 🙂

Im Uni-Alltag trinke ich gerne den Smoothie „Perfektly Pink“ von innocent – vor allem im Winter bekomme ich dadurch eine Extra-Portion Obst. Und lecker ist er zusätzlich! 😉 Und so kommt man auch weniger in Versuchung sich in der Uni etwas Süßes zu kaufen. 😀 Der Smoothie hat 0,6g Eiweiß auf 100g.

A propos Süßigkeiten. Diese Hitschies-Stangen von der Firma hitschler mussten auch mit. Als ich klein war gab es nicht so viele Süßigkeiten, die sich für die PKU Diät eigneten. Aber ich war in der glücklichen Lage, dass mein Onkel einen Kiosk besaß und ich immer gut an Schlüpfe, Riesen-Erdbeeren und diese Hitschies-Kaubonbonstangen kam. Meine Lieblingssorte ist Himbeere. Und da ich zusätzlich ein Waldmeister-Liebhaber bin, konnte ich nicht wiederstehen. Ab in den Einkaufskorb! Sie haben 1,5g Eiweiß auf 100g.

Super zum snacken sind die kleinen Reiswaffeln von Hipp. Es gibt sie in verschiedenen Geschmacksrichtungen oder als pure Reiswaffeln. Ich finde Heidelbeere schon sehr genial! Und mit nur 0,1g Eiweiß pro Stück sind sie ideal für die kleinen Knabbergelüste.

Wenn ich viel unterwegs bin habe ich oft diese „Fruchtmus-Beutel“ von erdbär dabei. Mit nur 0,4g Eiweiß eignen sie sich super als Snack zwischendurch bis man z.B. endlich im Großstadt-Dschungel eine eiweißarme Alternative zum Mittag-Essen gefunden hat. Und zusätzlich hat man dann wieder eine Extra-Portion Obst udn Gemüse in den Tag eingebaut.

Diese zwei Sirupe wanderten auch in den Einkaufskorb. Seid gespannt was ich damit für euch vorhabe. 😉 Sie haben übrigens 0g Eiweiß!!

Zum Kochen, backen und experimentieren habe ich auch wieder ein paar Säfte mitgenommen. In der WG haben wir gerade erst den Apfelsaft-Vorrat aufgestockt. So habe ich nur Karottensaft für meine leckeren Karotten-Küchlein, Zitronensaft und „Superfrucht-Saft“ mitgenommen.

Super lecker ist auch dieser Brotaufstrich von der Bio-Marke des dm-Drogeriemarktes. Wenn man den Gemüseaufstrich Rote Bete Meerrettich auf ein frisches Phefux-Brötchen streicht sieht es ein wenig so aus als hätte ihn ein Einhorn zusammen gerührt – er ist super pink! Mit 2,8g Eiweiß auf 100g ist es eine kleine pinke Party auf dem Brot. 🙂

Diese Kaugummis nehme ich sehr gerne. Sie sind von der Firma Doc’s und man kann sie im dm-Drogeriemarkt finden. Diese Kaugummis enthalten kein Aspartam oder andere Süßstoffe. Gesüßt sind sie ausschließlich mit Xylit, welches die Säuren nach der Nahrungsaufnahme neutralisiert. Ich hatte im letzten Jahr ja schon einmal über Zahnpflege bei PKU geschrieben und diese Zahnpflege-Kaugummis sind eine gute Ergänzung. Sie enthalten unter 0,1g Eiweiß pro Dragee – also so gut wie kein Phe.

Habt ein schönes Wochenende und bleibt neugierig!

Alles Gute

Euer Phefux

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: