Eiweißarmes „Naan“ – Brot

Hallo liebe Phefux-Leser,

Viele haben es sich auf Facebook gewünscht, deswegen gibt es nun das „Naan“-Brot Rezept. Ein leckeres, salziges Pfannenbrot. Es ist super für den Sommer geeignet und kann mit vielerlei Gemüsen kombiniert werden. Ich mache dazu gerne ein Kohlgemüse mit orientalischen Gewürzen, aber auch Masala passt gut dazu.

Das eiweißarme „Naan“-Brot ist schnell gemacht und braucht richtig wenige Zutaten.

Ihr braucht (für 6 Stück):

210g Sunny Plus Mehl (das ist eiweißarmes Mehl mit einem Teil Weizen und Ballaststoffen) – 147 Phe

10g Kuchenfein Ei-Ersatz – 1 Phe

1 Teelöffel Salz – 0 Phe

1 Esslöffel Sonnenblumenöl oder Maiskeimöl – 0 Phe

140g Wasser (bitte genau auswiegen) – 0 Phe

Gesamt-Phe: 148 Phe, pro Stück ca. 25 Phe.

(Bitte beachtet, dass ich keine Diätassistentin bin, die Werte zwar gewissenhaft errechne, aber nur mit Nährwerttabelle und Hersteller-Angaben arbeiten kann!)

Step 1: Die trockenen Zutaten in eine Schüssel einwiegen. (Also Mehl, Kuchenfein und Salz)

Step 2: Das Öl und das Wasser zugeben.

Step 3: Den Teig mit einem Handrührgerät mit Knethaken zu „Bröseln“ kneten.

Step 4: Ab hier müssen wir mit den Händen weiter arbeiten und den Teig fünf Minuten lang (!) gut durchwalken. Es soll ein ganz geschmeidiger Teig werden!

Step 5: Den Teig in sechs gleichgroße Teile teilen und kugeln formen. Diese auf einem Backpapier zurecht legen.

Step 6: Mit der Hand machen wir nun aus den Kugeln flache Fladen auf dem Backpapier.

Step 7: Die Fladen bereit stellen und in einer beschichteten Pfanne Öl erhitzen.

Step 8: Die Fladen in dem Öl ausbacken. Das geht super schnell. Nicht anbrennen lassen! Ich finde es besonders toll, wie der Teig die charakteristischen Blasen wirft. 🙂 Dann direkt wenden und kurz von der anderen Seite braten. Fertig!

Step 9: Genießen! 🙂

Welche Füllung würdet ihr bevorzugen?

Lasst es mich hier oder auf Facebook wissen. 🙂

Euer Phefux Marianne

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung meines Blogs stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Du kannst in der Datenschutzerklärung nachlesen, wie du Cookies jederzeit entfernen und/oder in deinem Browser deaktivieren kannst. Viel Spaß auf dem Phefux-PKU-Blog! :) Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen