Flottes fluffiges Fladenbrot

WP_20160723_23_49_05_Pro[1]

Hallo liebe Phefux-Leser,

es wird Zeit für ein fixes Rezept in der #Phefux #Bloggerwoche. 🙂

Mit diesem Fladenbrot ist man für die Grillsaison gut gewappnet. Es allerdings auch einfach mal so ein Genuß, wenn es schnell gehen muss. Das Rezept habe ich von metaX auf dem letzten Kochkurs erhalten.

Auf geht’s!

WP_20160723_23_02_02_Pro[1]

Ihr braucht:

220g eiweißarmes Mehl (Ich habe das bewährte Sunny genommen.)

30g BallastoMaxx (hier könnt ihr nachlesen, warum Ballaststoffe so wichtig sind.)

1 Packung Hefeteig Garant (Von Dr. Oetker. Ihr findet es meist dirket bei der Trockenhefe im Supermarkt.)

1/2 Teelöffel Salz

230g lauwarmes Wasser (Hier bitte abwiegen und nicht abmessen)

30g Olivenöl

Schwarzkümmel und grobes Salz zum Bestreuen (Ich habe meinen Schwarzkümmel auf dem Wochenmarkt gefuden)

WP_20160723_23_04_17_Pro[1]

Step 1:

Wir fangen mit den trockenen Zutaten an. Also zuerst das Mehl abwiegen.

WP_20160723_23_04_40_Pro[1]

Step 2:

Die komplette Packung Hefeteig Garant dazu schütten.

WP_20160723_23_05_33_Pro[1]

Step 3:

Salz und BallastoMaxx hinzugeben.

WP_20160723_23_06_18_Pro[1]

Step 4:

Das Olivenöl und das lauwarme Wasser hinzugeben und gut durchrühren. Ich habe es ganz schnell mit einem Schneebesen gerührt. Man braucht nicht unbedingt den Mixer rauskramen.

WP_20160723_23_09_27_Pro[1]

Step 5:

Den Teig auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech geben und mit dem Schwarzkümmel und grobem Salz bestreuen. Jetzt muss der Teig 15 Minuten lang gehen. Echt faszinierend, wieviel Volumen er dazu gewinnt. 🙂 Nicht vergessen den Ofen vorzuheizen auf 220 Grad!

Step 6:

Nach der Gehzeit kommt unser Fladenbrot für ca. 20 Minuten in den Backofen. Da muss man ein wenig experimentieren. Bei unserem WG-Backofen reichen meist 15 Minuten.

Lasst es euch schmecken. Man kann das Fladenbrot direkt warm genießen, es mit Gemüse füllen oder zu leckeren Antipasti mümmeln. Es ist jedenfalls großartig, wenn man schnell ein Brot benötigt. Ich finde, es macht sich auch in der Uni super als Pausen-Snack!

Phe-Wert: 100g Fladenbrot haben 23 Phe.

WP_20160723_23_48_58_Pro[1]

Viel Spaß beim Nachbacken und Guten Appetit!

Hier könnt ihr auch die anderen Beiträge der #Phefux #Bloggerwoche entdecken:

Schoko-Sahne-Banane

Nachtlicht aus leeren MuffinMixx-Dosen

Was ich heute so gegessen habe

Sport-Update

Alles Liebe

Euer Phefux

3 Kommentare

  1. Kathrin

    Oh wie lecker das aussieht
    Werde ich auf jeden Fall mal austesten
    Danke für das Rezept

    Antworten
    1. Der Phefux (Beitrag Autor)

      Viel Spaß beim nachbacken! 🙂

      Antworten
  2. Pingback: YoguMaxx – ohne Reue Joghurt schlemmen plus Tzatziki-Rezept

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: