Gelingsichere Herbstsuppe

Hallo libe Phefux-Leser,

langsam wird es kälter und da steht mir der Sinn immer nach einer schönen leckeren Suppe. 🙂 Geht es euch auch so?

Diesmal gibt es für euch ein Rezept, dass wieder ganz ohne Speziallebensmittel auskommt und so einfach ist, dass es auch Kochanfänger super umsetzen können. :)Trotzdem wärmt die Suppe gut durch und es steckt die geballte Gemüse-Power in jeder Kelle voll. Yeah! 😀

Los geht’s!

Ihr braucht (für 2 Portionen):

175g Kartoffel – 175 Phe

85g Rosenkohl –  ca. 127 Phe

55g Porree – ca. 35 Phe

140g Möhre – ca. 43 Phe

1 Liter Wasser

1 Teelöffel Gemüsebrühe (angerührt in dem Wasser) – ca. 10 Phe

1 Esslöffel Speiseöl – 0 Phe

einen Kartoffelstampfer

Gesamt-Phe: 390 Phe, pro Portion 195 Phe.

Step 1: Das Gemüse wiegen und putzen, schälen, waschen.

Step 2: Die Kartoffeln in kleine Würfel schneiden.

Step 3: Die Möhren in kleine Scheiben oder Würfel schneiden.

Step 4: Den Rosenkohl halbieren.

Step 5: Den Porree in Ringe schneiden.

Step 6: Alles zusammen mit einem Esslöffel Öl in einen Topf geben.

Step 7: Kurz auf hoher Stufe anschwitzen.

Step 8: Dann mit Gemüsebrühe aufgießen.

Step 9: Ca. 20 Minuten kochen lassen und dann mit dem Kartoffelstampfer kleinstampfen. Das ergibt eine sämige Suppe ohne, dass wir mit Bindemittel oder Ähnlichem arbeiten müssen.

Step 10: Fertig. 🙂 Genussbereit und immer wieder gut!

Alles Gute!

Euer Phefux

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: