Kleiner „Kalter Hund“ mit SchoXXi

Hallo liebe Phefux-Leser,

Weihnachtszeit ist auch Schlemmerzeit und da darf – auch bei PKU – die gute Schokolade nicht fehlen. MetaX war so freundlich mir ihre neuen SchoXXi in wunderschönen Weihnachts-Designs zur Verfügung zu stellen. Ich habe mich ganz besonders über die neuen Verpackungen der Schoxxi-Schokolade gefreut, aber auch über die Vielfalt: Es gibt Schokoladen-Taler in einer Plastikdose, große Schokoladen-Tafeln und kleine Schokotafeln. Die kleinen Tafeln gibt es ausserdem noch mit weihnachtlicher Würzung. Ich muss sagen, dass ich ganz lange in meinem Leben keine Schokolade gegessen habe, denn ich bin in dem Glauben aufgewachsen, Schokolade sei einfach bei PKU „nicht drin“. 🙂 Ja, so war das in den 80ern. Ich habe also eine komplette Kindheit ohne Schokolade überlebt! 😉 Aber heute mag ich sie zwischendurch ganz gerne und ich freue mich über die phenylalanin-arme (und selbstredend eiweißarme) Variante.

Und da der ein oder andere vielleicht noch auf der Suche nach einer süßen Kleinigkeit für den Weihnachtsteller ist, habe ich mir auch wieder ein kleines Rezept ausgedacht. Naja, diesmal ist es ja eigentlich eher ein Deko-Tipp. Wir machen „Kalter Hund“ am Stiel – ganz klein und fein. Das ist mal was Besonderes und zusätzlich bleiben die Hände von Schokoladenflecken verschont. 😉

Ihr braucht:

eiweißarme SchoXXi-Schokolade

Kleine Butterkekse (für erwachsene PKUler kann man die normalen nehmen, für Kinder mit PKU sind glutenfreie Mini-Butterkekse erhältlich)

Zahnstocher

einen Topf und eine kleine Schale (am besten aus Metall) – für das Wasserbad

Step 1: Die SchoXXi in kleinere Stücke brechen und wiederstehen zu Naschen. 😀

Step 2: Nun im Wasserbad schmelzen. Wichtig: Die Schokolade kann nicht einfach so im Topf geschmolzen werden, da sich sonst die Kakaobutter vom Rest trennt und euch alles anbrennt.

Step 3: Den Zahnstocher mit Hilfe der geschmolzenen SchoXXi auf einen Mini-Butterkeks „kleben“ und ca. 5 Minuten abkühlen lassen.

Step 4: Noch etwas mehr Schokolade auf den präparierten, ersten Keks geben und dann den zweiten Keks obenauf platzieren.

Step 5: Die kleinen „Kalter Hund“-Kekse kommen jetzt für ca. 15 Minuten ins Gefrierfach. Ihr könnt sie auch gerne dort für ca. 7 Tage lagern. Vor dem Genießen einfach 15 Minuten bei Zimmertemperatur auftauen. 🙂 Mjam!

Diese Woche kommt zusätzlich noch ein Brownie-Rezept online. (Ja, ich konnte es nicht lassen und musste mit der SchoXXi-Schokolade ganz viel ausprobieren!) 🙂 Und natürlich euer Gewinner-Weihnachts-Rezept aus der Abstimmung auf Facebook. Ihr wolltet ein herzhaftes Rezept haben – und das wird es zum Heilgen Abend dann geben. 🙂

Bis ganz bald!

Euer Phefux

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung meines Blogs stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Du kannst in der Datenschutzerklärung nachlesen, wie du Cookies jederzeit entfernen und/oder in deinem Browser deaktivieren kannst. Viel Spaß auf dem Phefux-PKU-Blog! :) Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen