Ofen-Gemüse mit Couscous und Honig

Hallo meine lieben Phefüxe,

Frohes neues Jahr für euch!

Oh man! Es tut mir so leid, dass ihr so lange keinen neuen Beitrag lesen konntet! Wie ihr, wenn ihr mir auf Facebook folgt wisst, hatte ich massive Computerprobleme. Aber ich habe endlich eine Möglichkeit gefunden wieder für euch da zu sein. Hurra! 🙂

Deswegen möchte ich euch auch in der nächsten Woche etwas besonderes bieten: Wir machen eine erneute #Phefux #Bloggerwoche, aber diesmal unter dem Hashtag #Phefux #Gemüsewoche. Euch erwarten sieben ganz neue PKU Gemüserezepte. Dann habt ihr direkt wieder neue Inspiration gesund und eiweißarm ins neue Jahr zu starten.

Und starten möchte ich mit einem leckeren Ofengemüse, welches ihr super mit eiweißarmen Couscous „überbacken“ könnt. So entsteht eine vollwertige, gesunde Mahlzeit, die euch an den kalten Tagen so richtig durchwärmt.

Wie immer ist das Rezept einfach umzusetzen und hat den gewissen Phefux-Kniff in Kombination der Zutaten und der Würzung.

Ich würde vorschlagen, dann starten wir doch direkt! 🙂

Ihr braucht für 3 Portionen:

100g eiweißarmen Couscous (trocken gewogen) – 9 Phe

1 Teelöffel Kurkuma – 0 Phe

55g rote Zwiebel – 22 Phe

150g Hokkaido Kürbis – 51 Phe

100g Staudensellerie – 24 Phe

80g Süßkartoffel – ca. 68 Phe

2 Esslöffel Olivenöl

2 Teelöffel Honig – ca. 20 Phe

1 Teelöffel frische Kräuter (Ich nehme gerne die Kräutermischung von Frosta, es geht aber auch super Rosmarin oder Petersilie) – ca. 10 Phe

Salz, Pfeffer

Gesamt-Phe: 204 Phe, pro Portion: 68 Phe.

Step 1: Den Couscous schonmal kochen. In das Kochwasser kommt ein Schwupps Olivenöl, das Kurkuma-Gewürz und ein wenig Salz.

Step 2: In der Zwischenzeit können wir schon einmal das Gemüse vorbereiten. Den Staudensellerie waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden.

Step 3: Die Süßkartoffel schälen und auch in grobe Würfel schneiden.

Step 4: Die rote Zwiebel putzen und in grobe Streifen schneiden. Alles zusammen kommt jetzt in eine Auflaufform.

Step 5: Den Hokkaido waschen, ein passendes Stück abschneiden und mitsamt der Schale in grobe Würfel schneiden.

Step 6: Den Couscous nicht vergessen. 😉 Wir schütten ihn erst mal ab und stellen ihn zur Seite.

Step 7: Ein Würzöl aus Olivenöl, dem Honig, den Kräutern und Salz und Pfeffer anrühren.

Step 8: Das Gemüse in der Auflaufform mit dem gerade hergestellten Würzöl einreiben.

Step 9: Das Ganze kommt jetzt für ca. 15 Minuten bei 200 Grad in den Backofen.

Step 10: Nach den 15 Minuten Backzeit das Gemüse herausnehmen und die Auflaufform mit dem Couscous auffüllen, einmal richtig unterrühren und wieder für 5 Minuten in den Ofen stellen und kurz „überbacken“. Dann ist es fertig!! Mjam!

Habt ihr eigentlich ein Lieblingsgemüse, dass ich unbedingt mal machen sollte? Schreibt es mir hier in die Kommentare oder gerne auch bei Facebook. 🙂

Bis Bald!

Euer Phefux

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung meines Blogs stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Du kannst in der Datenschutzerklärung nachlesen, wie du Cookies jederzeit entfernen und/oder in deinem Browser deaktivieren kannst. Viel Spaß auf dem Phefux-PKU-Blog! :) Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen