Oster Biskuit Torte mit YoguMaxx-Creme

Hallo liebe Phefüxe,

oh wow! Jetzt gibt es den absoluten Oster-Knaller!! Ihr seid noch auf der Suche nach einem gelingsicheren, einfachen, aber aufwändig aussehenden Oster-Rezept? 🙂

Oder ihr wollt einfach mal – auch mit PKU – leckeren Biskuit-Kuchen schlemmen?

Dann habe ich für euch heute das passende Rezept. 🙂 Wir machen eine Oster-Torte mir leckerer YoguMaxx-Füllung. Mjam!

Diese Torte ist in ca. 30 Minuten gezaubert und ich gebe euch meine Phefux-Geling-Garantie, dass sie auch wirklich von Backanfängern bis Backprofis umgesetzt werden kann. Ich freue mich so euch dieses wundervolle Rezept heute präsentieren zu können, denn ich habe wirklich lange daran gearbeitet, dass es perfekt wird. 🙂 Los geht’s!!

Ihr braucht:

Für den Biskuit-Boden:

200g eiweißarmes Mehl – 16 Phe

30g Kakao-Pulver (ich nehme da gerne Kaba) – ca. 70 Phe

160g Zucker – 0 Phe

2 Esslöffel BallastoMaxx – 0 Phe

6 Esslöffel neutrales Öl (das kann Rapsöl oder Sonnenblumenöl sein) – 0 Phe

1 Päckchen Backpulver – ca. 1 Phe

230g Wasser

Eine kleine Springform – 18cm Durchmesser

Einen Osterhausen-Ausstecher

Für die Creme:

150g Harifen PKU-Milch – ca. 14 Phe

20g Sahne – ca. 23 Phe

36g YoguMaxx (eiweißarmes Joghurt-Pulver) – 6 Phe

50g Creme Fraiche – ca. 60 Phe

1 Päckchen Sahne Steif – ca. 1 Phe

Gesamt-Phe: 191 Phe, Biskuit allein: 87 Phe, Creme allein: 104 Phe, Bei 8 Stücken Torte hat ein Stück Torte ca. 24 Phe.

(Bitte beachtet, dass ich keine Diätassistentin bin, die Werte zwar gewissenhaft errechne, aber nur mit Nährwerttabelle und Hersteller-Angaben arbeiten kann!)

Step 1: Ganz wichtig: Jetzt direkt den Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Springform am Boden mit einem Backpapier auslegen.

Step 2: Dann das eiweißarme Mehl in eine Schüssel geben.

Step 3: Hinzu kommt das Backpulver, das BallstoMaxx und der Zucker.

Step 4: Nun das Kakao-Pulver abwiegen und auch hinzu geben.

Step 5: Jetzt erst mal richtig schön durch rühren. 😀 Alle trockenen Zutaten müssen sich jetzt erstmal mischen.

Step 6: Jetzt kommen 6 Esslöffel Öl hinzu.

Step 7: Nun auch schon das Wasser hinzugeben und mit einem Schneebesen zu einem Teig verrühren. Keine Angst! Der Teig ist sehr (!) flüssig. Aber das muss so sein. 🙂

Step 8: Den Teig in die Springform fließen lassen und dann direkt bei 180 Grad ca. 35 Minuten backen. Am besten macht ihr eine Gar-Probe mit einem kleinen Holzspieß damit ihr sicher sein könnt, dass er ganz durch ist. Denn das variiert ja bei verschiedenen Backöfen. 🙂

Step 9: In der Zeit, in der der Kuchen backt, machen wir die YoguMaxx-Creme.

Step 10: Dafür einfach Harifen, Sahne, YoguMaxx-Pulver, Creme Fraiche und Sahne Steif mit einem Handrührgerät schnell verquirlen.

Step 11: Nun kommt die Creme für mindestens 30min in den Kühlschrank. Am besten mit Frischhaltefolie abgedeckt. Wenn ihr mehr Zeit habt, gerne auch über Nacht. 🙂 So kann sie die perfekte Konsistenz erreichen.

Step 12: Nachdem der Kuchen fertig gebacken ist, muss er noch richtig gut auskühlen! Das ist wichtig für die weitere Verarbeitung. Übrigens schmeckt das Biskuit auch als normaler Kuchen saftig lecker, falls ihr mal keine Lust auf Torte habt. 😉

Step 13: Nun müssen wir den Kuchen in drei Teile teilen. Das geht mit einem Brotmesser, einem Bindfaden oder einem Tortenschneider. Je nach dem, was ihr gerade zur Hand habt. 🙂 Den Deckel des Kuchens legen wir zur Seite. Man kann ihn so essen oder auch Cake-Pops oder Tiramisu daraus zaubern, 😀

Step 14: Aus dem unteren, geraden Teil machen wir den Tortendeckel. Daraus werden jetzt, mit HIlfe der Hasenausstecher, die Hasen eingestanzt. Die kann man übrigens dann noch super zum Dekorieren verwenden.

Step 15: Dann wird der untere Tortenteil mit der YoguMaxx-Creme bestrichen.

Step 16: Nun kommt der Tortendeckel oben auf und man kannnoch nach Herzenslaune dekorieren!

Am besten bewahrt ihr die Torte bis zum Genuss im Kühlschrank auf!! 🙂

Mjam! Mjam! Mjam! Die WG schwebt im siebten Tortenhimmel – und auch meine Mitbewohnerin (ohne PKU) kann nicht genug von diesem Biskuit bekommen. 😀

Viel viel Freude damit! Zeigt mir gerne eure Torten-Ergebnisse auf Facebook. 🙂

Alles Gute!

Euer Phefux

3 Kommentare

  1. Ann-Kathrin

    Hallo.
    Mein Name ist Ann-Kathrin.
    Ich bin in letzter Zeit auf der Suche nach PKU- Rezepten und so bin ich auf deinen Blog gestoßen. Einige Rezepte hab ich auch schon ausprobiert.
    Ich wollte mich gerade dem Oster Biskuit Torte annehmen. Als ich deine Berechnungen gesehen habe und jetzt eine Frage habe.
    Auf dem Foto mit den Zutaten zu sehen ist der Kaba Der Plantagentrank Kakao und deine Berechnung sagt ca. 70 Phe für 30g. In der Nährwerttabelle steht der Kaba Plantagentrank Kakao mit 133 Phe in 100g und bzw oder Kakaogetränkepulver löslich 259Phe in 100g. Die Frage ist welche Angabe hast du genommen? Mit der von Kaba bekomme ich bei 30g 39,90Phe und mit der anderen 77,70Phe (30g).
    Das einzigste wo ich auf deine ca. 70Phe komme ist, wenn ich von der Kaba Packung die Eiweiß Angabe nehme und mir die Phe mit den 5% ausrechne. Aber das widerspricht sich mit der Angabe in der Nährwerttabelle.

    Antworten
    1. Der Phefux (Beitrag Autor)

      Liebe Ann-Kathrin,

      erstmal finde ich es schön, dass du bei meiner Suche nach PKU Rezepten auf meinen Blog gestoßen bist. 🙂
      Ich habe mit den Herstellerangaben auf der Packung von der Kaba-Tüte gerechnet und komme dabei auf 70,7 Phe für 30g – also ca. 70 Phe. Ich finde da die Herstellerangaben genauer, da die Nährwerttabelle auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat und sich Rezepturen ändern können. So stelle ich sicher, dass ich die aktuellesten Werte errechne. Ich hab dafür übrigens die Rechnung mit 5% Eiweiß genommen. 🙂

      ich würde mich freuen, wenn du die Torte einmal ausprobierst, denn sie ist wirklich richtig lecker.
      Und da ich, aufgrund von meinen Prüfungen, erst so spät antworten konnte, schicke ich dir diese Antwort auch noch einmal per E-Mail und hoffe sie hilft dir weiter.
      Alles Gute und weiterhin viel Spaß hier auf dem Blog!

      Antworten
  2. Pingback: Leckerer Sonntagskuchen: Schwarzwälder Kirschtorte

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung meines Blogs stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Du kannst in der Datenschutzerklärung nachlesen, wie du Cookies jederzeit entfernen und/oder in deinem Browser deaktivieren kannst. Viel Spaß auf dem Phefux-PKU-Blog! :) Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen