Oster-Countdown: 3. Schoko-Pralinen und Himbeer-Eis-Pralinen

Hallo liebe Phefux-Leser,

der dritte Teil des Oster-Countdowns ist da! Ich habe ganz tolle kleine Silikonformen mit Ostermotiven gefunden. Und deswegen machen wir heute ein paar schokoladige Oster-Leckereien und noch eine gesunde Eis-Pralinen-Alternative! Diese Idee kann man eigentlich zu jeder Jahreszeit umsetzen – dann mit anderen Formen. Und die Pralinen kann man auch super variieren mit eiweißarmen Toppings, wie Zuckerstreuseln, Kokosflocken oder einer Gelee-Füllung.

Dann geht es jetzt los! 🙂

Ihr braucht:

Für die Schokoladen-Version:

eiweißarme Schokolade, wie z.B. Schoxxi

optional: weiße Kuvertüre (um zweifarbige Schokoladen herzustellen. Weiße Kuvertüre hat meist nicht ganz so viel Eiweiß und kann in kleinen Mengen benutzt werden)

eine Silikonform (am besten mit Oster-Motiven 😉 )

einen Kochtopf

eine Glas-Schüssel

Für die Himbeer-Eis-Pralinen:

125g frische Himbeeren

1 Teelöffel Reissirup oder eine andere flüssige Süße (Honig z.B. geht auch)

eine Silikonform

(Der Phe-Gehalt, je nach Größe eurer Pralinen und je nach dem, ob ihr Toppings benutzt – bitte seperat berechnen)

Step 1: Zuerst müssen wir die Schokolade schmelzen. Brecht die eiweißarme Schokolade dafür in kleine Stücke.

Step 2: Bringt in einem kleinen Topf Wasser zum kochen und reduziert dann wieder die Hitze. Das Wasser sollte nur leicht sieden.

Step 3: Auf dem Topf platziert ihr jetzt eine passende Glas-Schüssel, in der wir nun langsam die eiweißarme Schokolade schmelzen lassen. Immer gut umrühren zwischendurch. 😉

Step 4: Stellt eure Silikonform bereit. Am besten auf ein kleines Küchenbrett, denn wenn die flüssige Schokolade in den Formen ist, kann man die Silikonform ohne Unterlage schlecht bewegen.

Step 5: Füllt die Schokolade ein. Tipp: Falls ihr nicht alle Ecken mit dem Löffel füllen könnt, hilft ein Zahnstocher. 😉 Für mehr Variation habe ich auch weiße Kuvertüre geschmolzen und sie mit 1/3 eiweißarmer Schokolade gemischt. Die Formen kommen danach für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank.

Und das war es auch schon! Perfekte kleine Nettigkeiten eiweißarmer Art! 🙂

Aber ich habe auch an die „Nicht-Schoko-Freunde“ gedacht und mir noch eine Kleinigkeit ausgedacht. Nun machen wir noch Himbeer-Eis-Pralinen!

Step 1: Die Himbeeren waschen und in kleine Schüssel geben,

Step 2: Die Himbeeren mit einer Gabel zerdrücken und mit einem Teelöffel Reis-Sirup süßen.

Step 3: Schon kann der „Himbeer-Matsch“ in die Silikonform gegeben werden. Das Ganze wandert jetzt für mindestens eine Stunde in den Gefrierschrank.

Und schon habt ihr mega-leckere, gesunde Himbeer-Eispralinen. 🙂

Bald ist Ostern! Wir nähern uns mit großen Schritten im Phefux-Oster-Countdown!

Bis Morgen!

Euer Phefux

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.