Oster-Countdown: 3. Schoko-Pralinen und Himbeer-Eis-Pralinen

Hallo liebe Phefux-Leser,

der dritte Teil des Oster-Countdowns ist da! Ich habe ganz tolle kleine Silikonformen mit Ostermotiven gefunden. Und deswegen machen wir heute ein paar schokoladige Oster-Leckereien und noch eine gesunde Eis-Pralinen-Alternative! Diese Idee kann man eigentlich zu jeder Jahreszeit umsetzen – dann mit anderen Formen. Und die Pralinen kann man auch super variieren mit eiweißarmen Toppings, wie Zuckerstreuseln, Kokosflocken oder einer Gelee-Füllung.

Dann geht es jetzt los! 🙂

Ihr braucht:

Für die Schokoladen-Version:

eiweißarme Schokolade, wie z.B. Schoxxi

optional: weiße Kuvertüre (um zweifarbige Schokoladen herzustellen. Weiße Kuvertüre hat meist nicht ganz so viel Eiweiß und kann in kleinen Mengen benutzt werden)

eine Silikonform (am besten mit Oster-Motiven 😉 )

einen Kochtopf

eine Glas-Schüssel

Für die Himbeer-Eis-Pralinen:

125g frische Himbeeren

1 Teelöffel Reissirup oder eine andere flüssige Süße (Honig z.B. geht auch)

eine Silikonform

(Der Phe-Gehalt, je nach Größe eurer Pralinen und je nach dem, ob ihr Toppings benutzt – bitte seperat berechnen)

Step 1: Zuerst müssen wir die Schokolade schmelzen. Brecht die eiweißarme Schokolade dafür in kleine Stücke.

Step 2: Bringt in einem kleinen Topf Wasser zum kochen und reduziert dann wieder die Hitze. Das Wasser sollte nur leicht sieden.

Step 3: Auf dem Topf platziert ihr jetzt eine passende Glas-Schüssel, in der wir nun langsam die eiweißarme Schokolade schmelzen lassen. Immer gut umrühren zwischendurch. 😉

Step 4: Stellt eure Silikonform bereit. Am besten auf ein kleines Küchenbrett, denn wenn die flüssige Schokolade in den Formen ist, kann man die Silikonform ohne Unterlage schlecht bewegen.

Step 5: Füllt die Schokolade ein. Tipp: Falls ihr nicht alle Ecken mit dem Löffel füllen könnt, hilft ein Zahnstocher. 😉 Für mehr Variation habe ich auch weiße Kuvertüre geschmolzen und sie mit 1/3 eiweißarmer Schokolade gemischt. Die Formen kommen danach für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank.

Und das war es auch schon! Perfekte kleine Nettigkeiten eiweißarmer Art! 🙂

Aber ich habe auch an die „Nicht-Schoko-Freunde“ gedacht und mir noch eine Kleinigkeit ausgedacht. Nun machen wir noch Himbeer-Eis-Pralinen!

Step 1: Die Himbeeren waschen und in kleine Schüssel geben,

Step 2: Die Himbeeren mit einer Gabel zerdrücken und mit einem Teelöffel Reis-Sirup süßen.

Step 3: Schon kann der „Himbeer-Matsch“ in die Silikonform gegeben werden. Das Ganze wandert jetzt für mindestens eine Stunde in den Gefrierschrank.

Und schon habt ihr mega-leckere, gesunde Himbeer-Eispralinen. 🙂

Bald ist Ostern! Wir nähern uns mit großen Schritten im Phefux-Oster-Countdown!

Bis Morgen!

Euer Phefux

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung meines Blogs stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Du kannst in der Datenschutzerklärung nachlesen, wie du Cookies jederzeit entfernen und/oder in deinem Browser deaktivieren kannst. Viel Spaß auf dem Phefux-PKU-Blog! :) Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen