Phefux Blog

Phefux Unterwegs: Frühstücksbuffet mit PKU

WERBUNG – da Markennamen genannt und Marken gezeigt.

Hallo ihr lieben Phefux-Leser,

Momentan nehme ich ganz viele Termine wahr und bin deswegen häufig auf Achse und unterwegs. Und heute hat mich meine beste Freundin mit einer Einladung zum Frühstück überrascht. 🙂

Wir sind ins Café Extrablatt gegangen, weil ich dort das Buffet sehr ausgewogen und auch für PKUler (zum Teil) geeignet finde. Und genau davon möchte ich euch kurz berichten und euch ein paar Tipps geben, wie ihr sorgenfrei ein auswärtiges Frühstücksbuffet wahrnehmen könnt.

Yay! Hier können wir die Tomaten rausklauben. Und natürlich das leckere Basilikum!

Ein guter Tipp ist es, die eigenen PKu-Brötchen mit dabei zu haben. Damit kann man am meisten Phe einsparen. Denn wenn wir ehrlich sind, schlagen normale Backwaren mit hohem Phe zu Buche.

Wenn man sich aber spontan dazu entscheidet zu einem Frühstück auswärts mitzukommen, kann die Wahl von Pumpernickel eine Idee sein. Dies hat ca. 250 phe/100g und so eine Scheibe Pumpernickel hat ca. 30-50g. So hat dann eine Scheibe Pumpernickel ca. 75-125 Phe. (Das variiert natürlich, je nach der Größe der Scheibe etc. Aber das ist ja schon mal ein Richtwert). Das ist jedenfalls schon mal weniger als normale Brötchen haben würden.

Wenn man zum Kaffee noch die eigene PKU-Milch dabei hat, spart man noch mehr Phe.

Manchmal erlaube ich mir persönlich aber auch ein normales Brötchen und berechne es in meine Tagestoleranz.

Unter dem Parmesankäse versteckt sich leckere phe-arme Antipasti

Heute habe ich das z.B. so geregelt, dass ich zwei kleine normale Brötchen beim Buffet gegessen habe und heute Mittag eine PKU-Nudelpfanne mit wenig Phe. Und Abends gab es Oliven und einen Rohkostteller. So konnte ich das Phe vom Frühstück wieder gut auffangen. 🙂

Als Aufstriche bieten sich natürlich Butter und Marmeladen an. Aber auch ein Salatdressing, ein wenig Frischkäse (dann eher auf dem PKU-Brötchen), frische Kräuter etc. können genommen werden.

Ein weiter Tipp ist es, sich auf das Gemüse- und Obst-Angebot des Buffets zu stürzen. Daran kann man sich satt essen, ohne viel Phe einplanen zu müssen. Und wenn wir ehrlich sind, ist es doch auch einfach ansprechend, wenn schon alles vorgeschnibbelt da liegt und zum naschen einläd. 🙂 Ich liebe ja die Salat-Auswahl bei dem Buffet im Extrablatt. Mjam!

Auch Säfte und Wackelpudding (ohne Gelatine) kann man bei Buffets finden und sich daran laben.

Es gibt also viele Möglichkeiten bei einem Frühstücksbuffet „gut weg zu kommen“ mit PKU. 🙂 Ich empfehle euch wirklich das Café Extrablatt, denn dort haben wir viele Möglichkeiten!

(Unbezahlte Empfehlung – einfach nur aus Überzeugung)

Habt ein schönes Wochenende!

Euer Phefux Marianne

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung meines Blogs stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Du kannst in der Datenschutzerklärung nachlesen, wie du Cookies jederzeit entfernen und/oder in deinem Browser deaktivieren kannst. Viel Spaß auf dem Phefux-PKU-Blog! :) Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen