Schneller Schwarzwälder Kirsch Stuten

img_4147

Hallo liebe Phefux-Leser,

ich habe euch heute ein wirklich einfaches, leckeres und schnelles Rezept für einen Schwarzwälder-Kirsch-Stuten mitgebracht. Eine leckere süße Mahlzeit passend zu einem guten Buch, wenn es draußen einmal wieder herbstlich kalt und regnerisch wird.

Ihr braucht:

200g eiweißarmes Mehl (Ich habe Sunny genommen) – 16 Phe

7g frische Hefe (findet ihr im Kühlregal) – 54 Phe

1 Esslöffel Kuchenfein (ca. 15g – Ich habe es bisher nicht mit anderen Ei-Ersatz Produkten ausprobiert) – 2 Phe

1 Prise Salz – 0 Phe

200ml eiweißarme Milch (Ich habe Harifen genommen) – 18 Phe

130g abgetropfte Sauerkirschen aus dem Glas – 46 Phe

55g Schoxxi (eiweißarme Schokolade), kleingehackt – 43 Phe

Der gesamte Stuten hat somit 179 Phe.

img_4125

Step 1:

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Step 2:

Das eiweißarme Mehl in eine Schüssel geben und die frische Hefe darüber bröckeln.

img_4129

Step 3:

Den Löffel Kuchenfein und die Prise Salz hinzugeben.

Step 4:

Die trockenen Zutaten einmal kurz verrühren und dann die 200ml eiweißarme Milch (Raumtemperatur) zugeben und den Teig mit einem Schneebesen zügig und gut durchrühren, bis ihr einen glatten Teig habt.

img_4134

Step 5:

Die Sauerkirschen und die kleingehackte Schoxxi unterheben. Hier nicht lange rühren, sondern wirklich nur mit einem Löffel kurz unter den Teig heben und einmal durchrühren.img_4138

Step 6:

Den Teig nur 5 Minuten gehen lassen und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Wir bilden ein kleines Häufchen süßen Stutens. 🙂

img_4142

Step 7:

Ab in den Ofen mit unserem Teig! Jetzt 30 Minuten bei 200 Grad backen.

img_4152

Wundert euch nicht, dass der Teig erst während der Backzeit fluffig aufgeht.

Nach der Backzeit auskühlen lassen und dann zu einem leckeren Herbst-Tee genießen. 🙂

 

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Euer Phefux

Phefux_Logo_webversion

3 Kommentare

  1. Kathrin

    Ah das ja ne coole Idee, muss ich mal austesten. Aber ohne Schokolade, da ich diese von Meta X nicht so mag. Aber geht bestimmt auch ohne.

    Antworten
    1. Der Phefux (Beitrag Autor)

      Hallo Kathirn,
      ja klar. Du kannst das Rezept auch ohne die Schokolade umsetzen. 🙂 Ich wünsche dir viel Spaß beim ausprobieren. Auch eine Variation mit Birnen statt Kirschen habe ich schon ausprobiert und das war auchs ehr lecker.

      Antworten
  2. bayern munich

    I loved your post.Thanks Again. Really Great.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: