Sportlicher Start ins neue Jahr

Ein frohes neues Jahr, liebe Leser!

Ich habe euch ein bisschen warten lassen, aber im neuen Jahr muss man ja immer erstmal eine Menge Dinge regeln und in die richtige Spur kommen. Ihr kennt das sicherlich!

Und mit dem neuen Jahr kommen bekanntlich auch die guten Vorsätze 🙂

Ich habe auch ein Ziel: Ich möchte gerne ein wenig abnehmen!

Mit PKU nimmt man ja generell viele Kohlenhydrate zu sich und die Gefahr, etwas pummeliger zu werden, ist erhöht. Auch die Tatsache, dass gerade Fett und Zucker wenig bis gar kein Phe enthalten, machen den vitalen Lebensstil nicht gerade einfach. 😀

WP_20160124_14_23_29_ProUm das Ziel zu erreichen, ist eine abwechslungsreiche Kost mit vielen Ballaststoffen aus Gemüse und Obst wichtig! Hier kann auch BallastoMaxx in selbstgebackenem Brot und in Brötchen gut helfen. Super sind auch calcium- und magnesiumreiche Mineralwasser-Sorten, um die Muskeln gut versorgt zu wissen. Für mich ist es auch immer motivierend, schöne und funktionale Sportbekleidung dabei zu haben. Und natürlich ist es unentbehrlich, eine Sportart zu finden, die euch begeistert und es schafft, euch aus eurer „Komfortzone Couch“ zu hebeln 🙂

Zuerst werde ich mich von meinem Hausarzt durchchecken lassen, damit ich ausschließen kann, mich direkt zu überanstrengen. Ich habe lange keinen Sport mehr gemacht und möchte sicher gehen, dass ich die richtige Belastungsstufe für mich finde. Man darf es nämlich auch nicht gleich übertreiben.

Aber mit PKU muss man auch ein paar weitere Dinge beachten:

Abnehmen mit PKU ist nämlich gar nicht so leicht und wenn es zu schnell geht, kann es sogar gefährlich werden. Wenn man zu wenig Kalorien zu sich nimmt oder zu schnell zu viele Kalorien verbrennt, nimmt sich der Körper die Kraftreserven aus dem gespeicherten Eiweiß im Körper und setzt dabei Phenylalanin frei. Die Folge: der Phe-Spiegel steigt!

Deswegen solltet ihr euch bei exzessivem Sport oder Neueinstieg in die Sportwelt am besten mit der Diätassistentin und/oder dem Stoffwechselarzt absprechen. Vielleicht muss die Menge der Aminosäure angepasst oder eure Ernährung nochmal genauer betrachtet werden.

Es wird ein langer Weg vom Couchpotato zum Möhrenstift 🙂 Ich halte euch auf dem Laufenden!

Meine Sachen sind jetzt für meine erste Trainingseinheit gepackt. Auf geht’s!

WP_20160124_14_16_03_ProWP_20160124_14_43_45_Pro

Wie steht es mit euch? Was habt ihr für Vorsätze für 2016?

Liebe sportliche Grüße,

Euer Phefux

2 Kommentare

  1. Pingback: XPhe Hello10blau – Aminosäure in Riegelform – wenn der kleine Aminohunger kommt ;)

  2. Pingback: Sport-Update – ein aktiver PKUler ist ein gesunger PKUler

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: