Tomaten-Süßkartoffel-Couscous :) Oh yeah! Couscous-Time!

Hallo meine lieben Phefux-Leser,

Als ich diese Nachricht hörte habe ich mich so wahnsinnig gefreut, dass könnt ihr euch kaum vorstellen. Endlich gibt es nun eiweißarmen Couscous von metaX! 🙂

Ich liebe Couscous, da er einfach zuzubereiten ist und man ihn unendlich variieren kann. Man kann ihn kalt essen als Salat oder warm mit einer leckeren Gemüse-Pfanne kombinieren. Auch zum Vorkochen und Mitnehmen zur Uni, Schule, Arbeit oder Kindergarten ist er ideal. 🙂 Aber leider hat normaler Coucous enorm viel Eiweiß und deswegen habe ich mir ihn nur ganz ganz selten mal erlaubt und dann auch nicht viel. Aber nun gibt es endlich Abhilfe!

Natürlich musste ich mir gleich ein Paket bestellen und habe mich sehr gefreut, dass wir auf dem Kochkurs des PKU Vereins Düsseldorf auch schon mit dem neuen Couscous kochen konnten. Ich hatte euch ja schon vom Kochkurs berichtet.

Könnt ihr euch vorstellen, dass der Cousocus zubereitet auf 100g nur 3 Phe hat? Das ist der Knaller! 😀 Endlich schlemmen ohne Reue.

Ihr müsst wissen, ich tausche mich unter der Woche gerne mit ein paar anderen PKUlerinnen in einer Whatsapp-Gruppe aus und wurde diese Woche gefragt, ob es bei mir nur noch Couscous zu essen gäbe. 😉 Und ich muss sagen, sie haben da nicht unrecht. 😀 Diese Woche war eine Couscous-Woche par excellence. Bei metaX kann man sich ein Rezeptheft mit vielen Anregungen dazu bestellen und natürlich musste euer Phefux sich dort durchprobieren. Hier zeige ich euch mal ein paar meiner Kreationen:

Möchtet ihr die Rezepte dazu auch erhalten? Hinterlasst mir hier auf dem Blog oder auf Facebook einen Kommentar, damit ich Bescheid weiß!

Ich habe es mir aber nicht nehmen lassen, mein eigenes Rezept für euch zu basteln. Und natürlich ist es wieder einfach umzusetzen, schmackhaft und eiweißarm. Zudem macht das Rezept wirklich schön satt, da ich im Rezept auch die leckere Süßkartoffel verarbeite. Süßkartoffeln sind sehr gesund und enthalten viel Kalium, Vitamin E und gute Ballaststoffe. Also wird es wieder Zeit die Schürzen zu binden und die Kochlöffel zu schwingen. Wir machen: „Tomaten-Süßkartoffel-Couscous“!

Ihr braucht (für zwei Portionen):

100g eiweißarmen Couscous (trocken gewogen) – 9 Phe

500ml Wasser – 0 Phe

40g Zwiebel – 16 Phe

100g Süßkartoffel – 84 Phe

100g passierte Tomaten – 65 Phe

1 Esslöffel Olivenöl – 0 Phe

Thymian

ganz wichtig: Kurkuma (Ihr findet Kurkuma im Gewürzeregal im Supermarkt oder im Asia-Laden)

Salz und Pfeffer

Gesamt-Phe: 174 Phe, pro Portion: 87 Phe

(Bítte beachtet, dass ich keine Diätassitentin bin, die Werte zwar gewissenhaft errechne, aber nur mit Nährwerttabelle und Hersteller-Anagben arbeiten kann!)

Step 1: Den Couscous nach Packungsanleitung in 500ml Wasser 5 Minuten lang sprudelnd kochen. Wenn ich die Packung geöffnet habe lagere ich den Couscous am liebsten in einer luftdichten Dose.

Step 2: Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden.

Step 3: Die Süßkartofel auch in kleine Stücke schneiden. Wer noch nicht mit Süßkartoffeln gekocht hat: Bitte nicht wundern. Die Süßkartoffel unter der Schale ist leicht orange, fast möhren-artig. Sie wird genauso gehandhabt, wie eine normale Kartoffel.

Step 4: Nach den fünf Minuten muss der Couscous nur noch abgesiebt und einmal mit kaltem Wasser abgeschreckt werden. Wir stellen ihn kurz zur Seite, bis das Gemüse fertig gebraten ist.

Step 5: Die Zwiebel und die Süßkartoffel mit einem Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne anbraten. Ihr könnt jetzt auch schon einw enig mit Thymian würzen. So zieht das Gewürz gut ein.

Step 6:  100g passierte Tomaten abmessen und 50g Wasser bereit stellen. Sobald das Gemüse leicht angebraten ist „löschen“ wir damit ab und lassen das Ganze ca. 10 Minuten auf kleiner Stufe köcheln.

Step 7: Jetzt kommt der Couscous in die Gemüse-Soße-Mischung und wird untergerüht.

Step 8: Nun nur noch mit einer ordentlichen Portion Kurkuma würzen! Das gibt extra Geschmack! 🙂 Und dann mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken.

Fertig zum Verspeisen! Ein leckeres, gesundes, eiweißarmes Mahl! Ich wünsche Guten Appetit! 🙂

Alles Liebe!

Euer Phefux

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: