Phefux Blog

Ultimatives Möhren-Gyros

WERBUNG – da Markennamen genannt und Marken gezeigt. Aber alles selbst gekauft.

Hey ihr lieben Phefux-Leser,

Sind wir nicht alle auf der Suche nach neuen leckeren, eiweißarmen Brat-Ideen? Mir kam vor ein paar Tagen das Gyros-Gewürz im Gewürzregal entgegen und ich dachte mir, damit könnte man auch mal etwas im PKU-Bereich machen.

Nach ein paar Tests war die Sache klar! Wir brauchen mehr Möhren! 🙂

Knusprig und würzig kommen sie nun bei uns auf den Teller und stillen ein wenig die Sehnsucht nach dem „Grillteller“ des Lieferdienstes unseres Vertrauens. Gesünder und eiweißärmer ist es definitiv mit dem Möhren-Gyros!

Man kann das Möhren-Gyros super gut am Abend vorher vorbereiten und muss es dann nur noch kurz braten. Es schmeckt sehr gut zu Salat, Pommes, Nudeln oder auch auf einem Phefux-Brötchen.

Also, ich will euch nicht unnötig lange auf die Folter spannen.

Ihr braucht (für eine Person):

1 große Möhre (ca. 100g)

Gyros Gewürz (ich habe meines von Ostmann) – berechne ich nicht zusätzlich, da wir nicht so viel davon brauchen und die enthaltenen Kräuter kaum Phe haben

Wer es besonders rauchig haben möchte, kann auch noch „Paprika de la Vera“ benutzen. Das ist Rauchpaprika-Gewürz. (Ich empfand es als zu stark für mich persönlich.)

1 Esslöffel Öl (Ich habe Rapsöl verwendet)

1 luftdicht schließende Schüssel (Ich nehme gerne eine aus Glas)

Der Phe-Gehalt variiert diesmal nur danach, wie viel Möhre ihr verwendet. Ca. 31 Phe

(Bitte beachtet, dass ich keine Diätassistentin bin, die Werte zwar gewissenhaft errechne, aber nur mit Nährwerttabelle und Hersteller-Angaben arbeiten kann!)

Step 1: Die Möhre waschen und dann mit dem Sparschäler längs lange Scheiben abhobeln. Das geht natürlich auch mit einem Küchenhobel. 😉

Step 2: Die Möhrenstreifen kommen in die Schüssel und werden mit einer guten Portion Gyros-Gewürz bestreut.

Step 3: Dann noch das Öl hinzugeben und alles gut durchmischen.

Step 4: Die Möhren müssen nun – am besten über Nacht – im Kühlschrank durchziehen.

Step 5: Am nächsten Tag (frühestens aber nach 6 Stunden) kommen die Möhren in eine heiße Pfanne. (Ohne weitere Ölzugabe)

Step 6: Nun nur noch die Möhren richtig kross anbraten. Das kann ein wenig dauern, da sie sich ja schön mit der Marinade vollgesogen haben.

Und fertig ist der lecker-krosse, aber auch saftige Gyros-Ersatz. Selbst meine WG-Mitbewohnerin (ohne PKU) war begeistert.

Klar, es schmeckt nicht exakt genau so wie Gyros. Aber es ist einfach eine super eiweißarme, würzige Mahlzeiten-Idee. 🙂

Lasst es euch schmecken!

Euer Phefux Marianne

5 Kommentare

  1. Dennis

    Geniale Idee wird getestet am Wochenende

    1. Der Phefux (Beitrag Autor)

      Hallo Dennis,

      Yeah! freut mich, dass es dir gefällt. Es ist auch wirklich richtig lecker!
      Konntest du es schon ausprobieren?

      1. Dennis

        Hallo, ja habe ich. Gestern mariniert und heute mit Gnocchi von Alnavit (1,6 EW pro 100g) und einem Gurkensalat gegessen. Wird es häufiger geben… Danke fuer die vielen tollen Rezepte. Hast du vielleicht eine Idee fuer Pku taugliche Wraps?

        1. Der Phefux (Beitrag Autor)

          Yeah! Das klingt super lecker in deiner Kombination. 🙂 Schau mal auf meiner Facebook Phefux-Seite vorbei. Ich habe gerade PKU-taugliche Tortillas gefunden aus denen man wunderbar Wraps machen kann. Du kannst aber auch einfach eiweißarme Pfannkuchen als Wraps nehmen oder Sommer-Rolls machen. eiweißarme Snack-Idee: Summer-Rolls mit Reispapier Phefux‘ Pfannkuchenrezept und Pfannkuchenkunst

  2. Dennis

    Hallo, ja gestern abend mariniert und heute in der Pfanne zum Mittagessen mit Gnocchi von Alnavit (haben 1,6 g Eiweiß pro 100 g) und einem Gurkensalat gegessen. Wird es zukünftig wieder geben… Ist super schnell vorbereitet und man hat was leckeres fuer den nächsten Tag. Vielen Dank dafür.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung meines Blogs stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Du kannst in der Datenschutzerklärung nachlesen, wie du Cookies jederzeit entfernen und/oder in deinem Browser deaktivieren kannst. Viel Spaß auf dem Phefux-PKU-Blog! :) Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen