Valentinstag – Last Minute Ideen für PKUler

Hallo liebe Phefux Leser,

Die Meinungen zu Aufmerksamkeiten zum Valentinstag gehen auseinander. Manche beschenken sich gerne an diesem „Feiertag der Lieben“, manche machen gerne einen Bogen darum.

Ich denke, dass man jederzeit einem lieben Menschen etwas Gutes tun kann und meist ist zusammen verbrachte Zeit eh das größte Geschenk. 🙂

Aber ich habe mir trotzdem mal ein paar Gedanken gemacht. Welche Geschenke für die Liebste mit PKU, den Liebsten mit PKU oder auch für liebe Freunde, Kinder und Enkelkinder mit PKU sind geeignet?

Ich glaube man kann sagen, dass eine Schachtel mit Pralinen nicht das Optimale sein kann, da diese doch sehr phenylananin-haltig sind. Besser geeignet sind da schon selbstgebackene, eiweißarme Schlemmereien. 🙂 Gerne könnt ihr euch von meinen bisherigen Rezepten inspirieren lassen. Ein warmer Mikrowellen-Schokokuchen mit frischen Erdbeeren ans Bett serviert ist bestimmt eine tolle Überraschung! Auch leckere eiweißarme Waffeln mit frischem Obst oder auch ein leckeres, selbst kreiertes Candle-Light-Dinner ist mal etwas ganz Besonderes!

Eine weitere Idee ist ein Frucht- oder Gemüsekorb. So zeigt man seinem Partner mit PKU, wie ernst man seine ausgewogene und gesunde Ernährung nimmt. Früchte und Gemüsesorten können liebevoll angerichtet werden und eine witzige Karte dazu kommt bestimmt immer gut an. 😉

Aber ich möchte euch auch auf die vielen Möglichkeiten von Geschenken abseits von Lebensmitteln, Süßigkeiten, Kuchen und PKU-Nahrungsmitteln aufmerksam machen. Und diese sind komplett eiweißfrei! 🙂 Wie schön kann ein kleines Stofftier sein? Einmal wieder gemeinsam ins Kino gehen? Ein Besuch im Zoo?

Ich finde, gerade mit einer Stoffwechselerkrankung wie PKU, bei der man sich täglich Gedanken um Ernährung macht, ist Abstand zu diesemThema ein wundervolles Geschenk und eine kleine Alltags-Verschnaufpause. Das Leben hat eine Menge zu bieten! Und mit PKU muss und sollte man sich in anderen Lebensbereichen nicht einschränken.

Wie schön ist es, ein selbst gemaltes Bild zu bekommen? Eine indiviudelle, selbstgebastelte Karte? Oder auch eine kleine Blumen-Aufmerksamkeit?

Und was ist nun mit den PKUlern, die Single sind oder einfach nicht auf so einen „Kitsch“ 😀 stehen?

Tut euch selbst etwas Gutes! Dafür muss man nicht den Valtinstag als Anlass nehmen – kann man aber. Lasst es euch gut gehen bei einem heißen Schaumbad, bucht euch eine Massage, seht euch eine Ausstellung in einem Museum an, geht mal wieder eine Runde laufen und erfreut euch an den Sport-Endorphinen nach eurem Work-Out, malt ein Bild aus, schreibt eure Gefühle in ein Tagebuch, schaut eure Lieblingsserie oder geht einfach nur raus und genießt die Natur.

Gerade mit einer chronischen Stoffwechselstörung ist das Bewusstsein für sich selbst sehr wichtig. Hört auf euren Körper! Jeder hat eine Selbstverantwortung und muss sich selber erlauben, sich Zeit für sich selbst zu nehmen. Man muss zwischendurch einfach mal seinen Akku aufladen. Dafür hat jeder bestimmt eine andere Strategie und geht einer anderen Tätigkeit nach. Und warum sollte man am Valentinstag nicht sich selbst beschenken und sich daran erinnern, dass man sich selbst mag? Manchmal muss man sich einfach daran erinnern, dass man auch selbst etwas Besonderes ist!

Und diese Einstellung gilt immer – egal ob alleine, in der Familie oder mit dem Partner. 😉

Ich hoffe ich konnte euch ein paar Anregungen geben und ihr habt morgen einen wundervollen Valentinstag, normalen Dienstag oder einen anderen Festtag eurer Wahl! 😀

Alles Liebe!

Euer Phefux

2 Kommentare

  1. Kecy

    Sehr gut
    Bekomme gleich noch mehr Lust auf Valentinstag!
    Das müsste nur mein Freund lesen, dann wäre er nicht so planlos

    Antworten
    1. Der Phefux (Beitrag Autor)

      Vielleicht kannst du es ihm ja mal zeigen. 😉
      Ich wünsche dir/ euch jedenfalls einen schönen Tag morgen!

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.