Phefux Blog

Maultaschen – perfekte PKU Mahlzeit und schnell gemacht

WERBUNG – da Markennamen genannt und Marken gezeigt. Aber alles selbst gekauft.Hallo liebe Phefüxe,

was für tolle Ideen mich für das perfekte PKU Dinner erreicht haben…von Birnen-Sellerie-Risotto, über Zuckerkuchen bis Käsesoße und Panna Cotta! Wow! Ich werde alsbald den Sieger küren und das Rezept dann auch für euch bereit stellen! 🙂

Ganz viele Leser haben sich mit einem Wunsch an mich gewandt und so habe ich mal wieder den Phefux-Spürsinn walten lassen und stelle uch nun noch ein Hauptgericht für das perfekte PKU Dinner vor: leckere Maultaschen! Wer freut sich genau so sehr, wie ich, dass das Rezept nun endlich zum Phefux-Repertoire gehört?

Maultaschen sind einfach super zum Mitnehmen. Man kann sie unterschiedlich füllen: z.B. mit BurgerMixx, mit Spinat, mit Tomaten und Knoblauch oder auch mal mit gestampften Möhren. Da kann man wirklich viel experimentieren und für jeden Geschmack gibt es die passende Füllung.

Für mein Rezept habe ich einfach ein wenig Tiefkühlspinat genommen, um euch zu zeigen, wie ihr die Maultaschen füllen und verschließen könnt.

Aber nun geht es erst mal los!

Ihr braucht (für ca. 6 große Maultaschen): 

120g eiweißarmes Mehl (ich nehme mein altbewähretes Sunny) -ca. 10 Phe

30g Maismehl (Ihr bekommt es mittlerweile in fast jedem Supermarkt oder im Bioladen) – ca. 132 Phe

30g neutrales Öl (Ich nehme gerne Mazola) – 0 Phe

15g Kuchenfein – ca. 2 Phe

80g Wasser – 0 Phe

eine große Prise Salz

Gesamt-Phe: 144 Phe, bei 6 Maultaschen hat eine (ohne Füllung) ca. 24 Phe.

(Bitte beachtet, dass ich keine Diätassistentin bin, die Werte zwar gewissenhaft errechne, aber nur mit Nährwerttabelle und Hersteller-Angaben arbeiten kann!)

Step 1: Das Sunny und das Maismehl, sowie Salz und Kuchenfein in eine Schüssel geben.

Step 2: Jetzt kommen Öl uns Wasser hinzu.

Step 3: Alles direkt mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Der Teig ist super, wenn er nicht mehr an den Fingern kleben bleibt.

Step 4: Den Teig ca. 15 Minuten ruhen lassen.

Step 5: Den Teig ausrollen. Das geht am besten zwischen zwei Lagen Backpapier.

Step 6: Jetzt die Quadrate für die Maultaschen aus dem Teig schneiden. Mit dem Restteig kann man noch super Nudeln machen – einfach in Form schneiden und kochen. 🙂

Step 7: Jetzt die Maultaschen füllen.

Step 8: Mit einer Gabel rundherum verschließen.

Step 9: Die Maultaschen in kochendem Wasser mit etwas Brühe drin ca. 5 Minuten kochen.

Step 10: Leckere Maultaschen genießen. 🙂

Ich hoffe ihr habt einen schönen Tag!

Euer Phefux 

11 Kommentare

  1. Benny

    Klasse, werden wir mal ausprobieren. 🙂

    Antworten
    1. Der Phefux (Beitrag Autor)

      Gerne! Berichte mal, wie sie dir geschmeckt haben. 🙂

      Antworten
  2. Martina

    Hallo lieber Phefux, als echter Schwabe, stehen Maultaschen natürlich auf dem speiseplan. Der erste Versuch nach einem anderen Rezept war nervenraubend…Der Teig war irgendwie bröselig und total schwer zu verarbeiten. Daher dachte ich, ich probiere dein Rezept. PERFEKT!!!! Bin total begeistert wie gut er zu verarbeiten ist und wie lecker er schmeckt. Herzlichen Dank für das Rezept!!!!

    Antworten
    1. Der Phefux (Beitrag Autor)

      Liebe Martina,
      das freut mich sehr! Schön, dass ich dir weiterhelfen konnte. 🙂
      Und von einem Schwaben so ein Kompliment für das Rezept zu bekommen, ist ja eine echte Auszeichnung! Danke für dein Feedback.

      Antworten
  3. Kathrin

    Vielen Dank für das mega tolle und leckere Rezept!

    Antworten
    1. Der Phefux (Beitrag Autor)

      Sehr gerne! 🙂 Lass es dir schmecken.

      Antworten
  4. Karin Hohmann

    Ich habe die Maultaschen heute mal ausprobiert für meinen kleinen PKU´ler.
    Der Teig lässt sich super verarbeiten und ich konnte ihn ohne Backpapier oder Mehl gut ausrollen.
    Ein wirklich tolles, schnelles und wieder einmal gelingsicheres Phefux Rezept.
    Vielen Lieben Dank dafür !

    Antworten
    1. Der Phefux (Beitrag Autor)

      Danke dir für deine Rückmeldung! Ich lege viel Wert darauf, dass die Rezepte so gut gelingen. Da freue ich mich doppelt über deine Erfahrung!

      Antworten
      1. Karin Hohmann

        Deshalb nehme ich deine Rezepte ja so gerne.
        Die Passen bei Kindern gut in die Toleranz, mehr Phe bekommt man immer unter wenn es sein soll.
        Die sind gut erklärt mit Schritt-für-Schritt Anleitung und Bildern.
        Sie gelingen bisher ohne Misserfolge (nichts zerbröselt, nichts Schleh, nichts verbrannt oder zermatscht).
        Abgesehen vom Inulin sind es immer PKU Grundzutaten die man im Haus hat oder im Supermarkt um die Ecke eben kaufen kann.
        TOP!

        Antworten
  5. SuE

    Die Maultaschen sind super! Welche Alternativen Füllungen gäbe es noch zum Spinat?
    Danke für Tips:)
    LG

    Antworten
    1. Der Phefux (Beitrag Autor)

      Das freut mich, dass sie dir schmecken. Du kannst bei der Füllung gerne kreativ werden. Ich habe sie schon mit Möhren, Zucchinis und/oder Zwiebeln gefüllt.

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.