Phefux Blog

Back- und Koch-Challenge

Hallo ihr Lieben,

da einige von uns ja, aufgrund der Umstände, eher zuhause verweilen und viele Kochkurse (nicht nur der Phefux-Kochkurs) derzeit abgesagt werden, möchte ich eine Idee von Christine Hagedorn aufnehmen und auf die Phefux-Community ausweiten.

Ich möchte mit euch eine Back- und Koch-Challenge machen!

Ich war schon immer der Meinung, dass man sich am besten mit dem Teig, mit dem Gericht in der Pfanne, mit dem Kochen der Nudeln; kurz – mit den Eigenschaften von eiweißarmer Speisenzubereitung auseinandersetzt und einfach ein wenig herumm probiert.

Ich mache für euch immer gerne Step-by-Step-Anleitungen, um euch zu befähigen, tolle Gerichte für euch zu zaubern und leckeres Brot zu backen.

Manchmal muss man sich nämlich einfach mit den etwas anderen Eigenschaften der eiweißarmen Lebensmittel auseinandersetzen.

Und dafür ist doch jetzt die beste Zeit!

Und das ist die Challenge:

Jeder und Jede von euch kann sich jetzt mal an Rezept wagen, was er oder sie noch nie probiert hat!

Im zweiten Schritt könnt ihr von eurem Ergebnis ein Foto auf Facebook auf der Phefux-Seite als Kommentar posten und wir können uns dort darüber austauschen. Dafür habe ich den Post zur Challenge oben auf der Phefux-Seite angeheftet, da mit ihr ihn immer finet. Hier ist der Link zur Seite: Phefux-Facebook-Seite

Was ist super gelungen?

Wobei hattet ihr Schwierigkeiten?

Was ist euch sonst aufgefallen?

War es lecker?

Würdet ihr das Rezept noch mal machen?

Diese Challenge ist natürlich nicht auf Phefux-Rezepte beschränkt! Ihr sollt ausdrücklich alle Rezepte ausprobieren, die ihr schon immer einmal testen wolltet.

Ich denke, das wird eine ganz spannende Sache und freue mich sehr auf den Austausch mit euch! 🙂

Ich werde natürlich auch mitmachen.

Euer Phefux Marianne

Die benutzten Bilder sind freie Stockbilder von Jan Vašek  und Pexels 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: