Phefux Blog

Die ersten Schritte nach einer langen Pause

Werbung, wegen Nennung Aminosäure (ist aber nur das Produkt, was ich halt selber nehme und was ich in diesem Zusammenhang freiwillig und aus Überzeugung nenne)

Hallo liebe Phefüxe,

endlich geht es mir wieder etwas besser und ich kann mich wieder für euch an den PC setzen und meine Ideen Wirklichkeit werden lassen.

Meine Güte! Ich weiß immer noch nicht so genau, was mich da genau umgeworfen hat. Aber ich kann euch sagen, dass ich so etwas auch selten erlebt habe.

Insgesamt knapp 6 Wochen lag ich erschöpft und gebeutelt vom Husten im Bett und bin unendlich dankbar für die Hilfestellung durch meine beste Freundin, die mich mit dem Nötigsten versorgt hat.

Ich hatte Tage dabei, wo ich quasi nur meine Aminosäure genommen habe und ansonsten “vor mich hin vegetiert” bin. Es ging einfach gar nichts mehr. Was bin ich dankbar, dass mir meine enjoy20-GMP-Aminosäure zusätzlich Kraft und Kalorien gegeben hat. Das war zeitweise das Einzige, was ich zu mir nehmen konnte. So konnte mein Körper diese harte Zeit verkraften.

In diesen 6 Wochen hat sich die Welt um mich herum auch drastisch verändert. Schon zuvor war mir bewusst, dass wir auf eine Pandemie hinsteuern, da meine Eltern in Italien festsitzen und dort die Entwicklungen schneller und extremer statt finden als hier.

Aber, dass sich doch so viel verändert, auch im Miteinander und im Kleinen, hatte ich aus der Bettruhe heraus nicht erwartet. Das ist natürlich auch eine neue Situation, auf die ich mich auch mit dem Blog neu einstellen muss. Manche Zutaten sind schwierig zu bekommen. Ich erwische mich dabei, dass ich nicht mehr an alle Dinge so unbedarft heran gehe als zuvor.

Ich habe auch immer noch ein wenig Husten, aber es geht mir endlich bedeutend besser. Und ich möchte mich auch endlich wieder mit euch austauschen! Das hat mir so gefehlt!

Ich bin so glücklich, dass viele von euch meine Rezepte ausprobiert haben und mich mit Fotos ihrer Kreationen bedacht haben! Danke! Das war wirklich so ein schöner Lichtblick während der Bettruhe. Das hat richtig gut getan.

Und auch, wenn ich auf dem Phefux-Blog immer für positive Energie stehe, wollte ich mir das trotzdem mal hier von der Seele schreiben und euch informieren, dass es endlich wieder losgehen kann.

Freut euch also auf alles, was ich in nächster Zeit hier für euch veranstalten werde. 🙂 Ich bin schon in den Vorbereitungen, aber da ich jetzt erst wieder durchstarten kann, bitte ich noch um ein mini-wenig Geduld. 🙂

Alles Gute für euch!

Euer Phefux Marianne

3 Kommentare

  1. Gudrun Sammer

    Hallo Marianne! Wie schön, dass es Dir wieder besser geht!!! Ich freue mich schon sehr auf Deine nächsten Einträge und Rezepte, aber bitte pass gut auf Dich auf und mute Dir auch nicht zu viel zu! Liebe Grüße, Gudrun

    Antworten
  2. Peter Lorenz

    Hi Marianne. Ich freue mich auch, dass dir wieder besser geht. Ich kann dich sehr gut verstehen, ich hatte etwas ähnliches, was mich auch noch nie hatte. Im Januar und Februar hatte ich die Windpocken gehabt, da war ich fast drei Wochen in Quarantäne in meiner Wohnung und meine Eltern versorgten mich auch mit dem nötigsten, das wär richtig heftig. Musste auch den Personenkontakt auf ein Minimum beschränken und war auch nur fast drinnen. Da wurde ich fast verrückt. Konnte auch nur das nötigste machen, Arztbesuche, Einkäufe und Spaziergänge und Hausarbeit. Während dieser Zeit habe ich deine Beiträge mit großem Interesse verfolgt. Ich freue mich auch auf deinen nächsten Rezepte.

    Mute dir nicht zu viel zu und mache weiter so!

    Liebe Grüße

    Peter

    Antworten
  3. Susanne Gottschlich

    Hallo Marianne alles gute und liebe für dich!@

    Wie läuft dein Studium?

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: