Phefux Blog

Laugen-Grissini

Werbung, da Markennamen genannt und gezeigt

Huhu ihr Lieben,

Eine weitere Idee für eure Brotboxen steht in den Startlöchern. Die beste Symbiose aus meinen deutschen und meinen italienischen Wurzeln. Wir mischen Grissini mit Laugengebäck und heraus kommen wunderschöne und leckere Laugen-Grissini.

Perfekt als Beilage beim Grillen, als herzhafte Bento-Box-Beilage oder für den schnellen Laugen-Hunger.

Denn die kleinen Dinger schmecken großartig!

Salzig, laugig, aber trotzdem mit dem Hauch italienischer Teigigkeit… falls das ein Wort ist. Hi, hi!

Da hat doch das Maismehl beim Zutaten-Shooting gefehlt…tz…tz…

Ihr braucht (für ca. 14 Laugen-Grissini):

320g Sunny Mehl – ca. 38 Phe

20g BallastoMaxx – ca. 3 Phe

10g Kuchenfein – ca. 2 Phe

1 Teelöffel Salz

25g Maismehl – ca. 110 Phe

30g Margarine – ca. 5 Phe

7g Trockenhefe (ein Päckchen) – 120 Phe

200g lauwarmes Wasser – 0 Phe

Für das Laugenbad:

50g Natron + 1 Liter Wasser – 0 Phe

Gesamt-Phe: 278 Phe, pro Grissini ca. 20 Phe.

(Bitte beachtet, dass ich keine Diätassistentin bin, die Werte zwar gewissenhaft errechne, aber nur mit Nährwerttabelle und Hersteller-Angaben arbeiten kann!)

Step 1: Das Mehl abwiegen.

Step 2: Das BallastoMaxx kommt hinzu. Wir haben den letzten Krümel der aktuellen Dose aufgebraucht.

Step 3: Dann das Kuchenfein dazu geben.

Step 4: Jetzt noch Salz und Hefe hinzugeben.

Step 5: Dann das Wasser hinzugeben…Halt, Moment! …da fehlt noch der Ausreißer: das Maismehl!

Step 6: Jetzt das lauwarme Wasser hinzufügen.

Step 7: Mit den Händen einen geschmeidgen Teig kneten.

Step 8: Nun auch noch die Margarine gut unterkneten. Schön bis alles gut vermengt ist. Am besten kommt die Margarine nicht direkt aus dem Kühlschrank.

Step 8: Der fertige Teig muss nun 30 Minuten lang gehen bis er schön aufgegangen ist.

Step 9: Nun aus dem Teig 14 Würste rollen. Dafür am besten den Teig immer wieder halbieren. So wird alles gleichmäßig.

Step 10: Nun müssen wir das Laugenbad vorbereiten.

Vorsicht! Lauge wird heiß und schäumt gerne mal. Bitte vorsichtig und achtsam damit arbeiten.

Dafür einen großen Topf mit einem Liter Wasser aufsetzen. Das Wasser zum kochen bringen und erst dann (!) das Natron einrieseln lassen. jetzt schäumt es einmal hoch und dann ist die Lauge bereit.

Achtet darauf, dass der Topf groß genug ist, damit ihr die Stangen gut darin baden könnt und dass ihr das Natron langsam ins kochende Wasser rieseln lasst.

Step 11: Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Laugen-Grissinis nun in ihrem Laugenbad wälzen. Am besten bis 10 zählen, dann hben sie genug Lauge auf allen Seiten erhalten können. Dann direkt auf ein Backblech geben und salzen.

Step 12: Wenn alle Grissinis fertig vorbereitet sind, kommen sie für 15 Minuten in den Backofen. Und sind dann zum Knuspern bereit! 🙂

Lasst sie euch schmecken!

Bis Bald!

Euer Phefux Marianne

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: