Phefux Blog

Phefux-Info-Freitag: Sinn für die Reha in verschiedenen Alterstufen

Huhu ihr Lieben,

ich möchte gerne mal den Sinn für eine Reha-Maßnahme für die unterschiedlichen Alterstufen beschreiben. Denn den Phefux lesen ja Eltern von PKU Kindern, Jugendliche und Erwachsene mit PKU. Und ihr alle habt unterschiedliche Bedürfnisse. Und diese sollen ja auch während einer Reha-Maßnahme berücksichtigt werden.

Die Behandlung bei einer Reha-Maßnahme in der Klinik Hochried in Murnau ist auf die Probleme, die die verschiedenen Alter mitbringen zugeschnitten und geht auf die spezifischen Fragen und Problemstellungen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein.

Denn jedes Alter hat, wie ja gesagt, ein unterschiedliches Paket im Alltag zu tragen – und natürlich wird die Behandlung zusätzlich auch nochmal individuell abgesteckt. Also nicht nur am Alter ausgerichtet. Wir wissen ja aus der Forschung, dass jede und jeder eine eigene PKU hat (wegen der individuellen Gen-Mutation) und deswegen sollte auch eine Behandlung, Beratung und Begleitung immer individuell erfolgen.

Herr Dr. Springer verwies dabei auch auf die psycho-sozialen Erscheinungen im Zuge des alltags mit chronischer Stoffwechselstörung.

Bild von Rudy and Peter Skitterians auf Pixabay

Kinder und Jugendliche:

Kinder und Jugendliche können familiäre Konflikte haben, die die Diäteinhaltung erschweren. Entwicklungsstörungen wie z.B. ADHS können ein Thema sein. Auch die Thematik Übergewicht tritt mittlerweile auch bei Kindern auf und kann zusätzlich zum Diät-Alltag eine Belastung sein. Natürlich sind die Diäteinhaltung, die Schulung gesunden Essverhaltens und gesunder Nahrungsmittelwahl Themen, welche in der Reha aufgegriffen werden.

Und auch die Erfahrung des korrekten Ermittelns der Phe-Werte gehört natürlich zum Programm. Auf die Altersphasen abgestimmt geht es um das Auswerten der Blutwerte, das Berechnenen der Mahlzeiten und viel mehr.

Die Erfahrung in einer relativ altershomogenen Gruppe verstärkt die positive Wirkung der Reha bei Kindern und Jugendlichen. So wird eine Gruppenzugehörigkeit erfahren und man fühlt sich nicht mehr alleine mit der Erkrankung.

Zudem gibt es eine Beschulungsmöglichkeit in der Gruppe,. Und die Klinik hat das Feedback der Schülerinnen und Schüler bekommen, dass dies ein gutes Gefühl gibt und es wie ein Klassenverband organisiert ist.

Bild von 👀 Mabel Amber, who will one day auf Pixabay

Eltern:

Die Eltern begleiten die Kinder und Jugendlichen mit chronischer Stoffwechselstörung natürlich und nehmen auch an eigenen Schulungen und Kochkursen teil. Das stärkt das Selbstbewusstsein und die Sicherheit im Umgang mit dem den an einer Stoffwechselstörung erkrankten Kindern.

Es gibt übrigens auch die Möglichkeit eine Kombi Reha für PKU-Mütter mit ihren Kindern ohne PKU (zur Stabilisierung der eigenen Diät) wahrzunehmen.

Bild von 5688709 auf Pixabay

Erwachsene mit PKU:

Für Erwachsene kann eine geplante Schwangerschaft eine Herausforderung darstellen und die Rehaklinik Hochried hat auch schon eine Patientin auf eine PKU-Schwangerschaft vorbereitet. Dies wird sicherlich auch in Zukunft mehr werden. Eine Reha-Maßnahme aber definitv zur Orientierung bei Schwangerschaftswunsch sinnvoll sein. 🙂

Generell können Erwachsene unter 27 laut Rentenversicherung eine Reha in Murnau beantragen- Liegt das Alter darüber braucht es Sonderfallgenehmigung/Einzelfallgenehmigung.

Die Erwachsenen kommen dann in den Pool der Gruppe von Kindern oder Jugendlichen, die gerade für eine Reha terminiert sind.

Bild von 460273 auf Pixabay

Babys und Kleinkinder:

Generell gibt es keine Altersbeschränkung bei der Reha in Murnau – auch Babys und Kleinkinder sind gerne Willkommen!

Zudem ist bei allen Alterstufen gleich, dass alles immer in Absprache mit dem Stoffwechselzentrum passiert. So dass man nicht aus dem Zusammenhang der Diät gerissen wird und alles, was man gelernt und erfahren hat, auch Zuhause gut umsetzbar ist. So kommt es auch nicht zu einem „Kur-Effekt“. 🙂

Hui, mal wieder spannende Informationen!

Gebt gut auf euch acht!

Euer Phefux Marianne

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: