Eiweißarme Bratapfel-Muffins (mit Spekulatius Creme als Topping)

Hey meine lieben Phefux-Leser,

was für eine wahnsinnig positive Resonanz auf das Motivationshörbuch! Wow! Danke an alle Kommentatoren. 🙂 Ich freue mich wahnsinnig, dass euch das Anhören für euch selbst so viel bringt.

Aber trotz anhaltender Computerprobleme, finde ich, ist es mal wieder Zeit für ein leckeres Phefux-Rezept. 🙂 Mjam! Denn dieses Rezept möchte ich unbedingt mit euch teilen. 🙂

Da viele ja schon in Vorweihnachtsstimmung sind, habe ich mir mal weider einen Geschmacks-Knaller einfallen lassen. Lasst uns zusammen Bratapfel-Muffins machen. Sie sind so saftig, so weihnachtlich zimtig! Ich muss gestehen, dass die erste Ladung schon direkt am ersten Tag vertilgt wurde…und immerhin werden es ja 12 Stück. 😀 Einfach nur super lecker!

Und um das ganze noch maximalst lecker zu machen kommt oben auf die Muffins noch eine Spekulatius-Sahne-Creme….Oh, yes! Das ist Weihnachten in Klein-Kuchen-Form!!

Macht eure Gürtel bzw. Hosen weiter, es geht los! 😀

Ihr braucht für die Muffins (12 Stück):

1 mittelgroßen Apfel (ca. 100g) – 25  Phe

20g eiweißarmen Ei-Ersatz z.B. Kuchenfein – 5 Phe

150g Wasser – 0 Phe

80g Zucker – 0 Phe

50g Margarine

100g PKU-Milch – 10 Phe

120g eiweißarmes Mehl (Sunny) – 10 Phe

20g BallastoMaxx – 5 Phe

1 Teelöffel Zimt – 0 Phe

1 Teelöffel Spekulatiusgewürz – 0 Phe

1 Teelöffel Backpulver – 0 Phe

Für die Spekulatius-Sahne-Creme (auch für 12 Portionen):

200ml Sahne (oder bei weniger Phe-Toleranz Schlagcreme) – 240 Phe (Sahne) oder  0 Phe (Schlagcreme)

10 Stück eiweißarmer Spekulatius (z.B. von Poensgen) zerkrümelt – ca. 60 Phe

20g Creme Fraiche – 24 Phe

1 Päckchen Sahne Steif – 0 Phe

3 Teelöffel Puderzucker – 0 Phe

1 Teelöffel Spekulatiusgewürz – 0 Phe

1 Teelöffel Vanille-Extrakt (kann weggelassen werden, rundet den Geschmack aber ganz gut ab.) – 0 Phe

Phe-Wert: Ein Muffin hat ca. 5 Phe pro Stück, die Creme hat pro Portion 25 Phe (Sahne) oder 7 Phe (Schlagcreme), ein Cupcake (also die Symbiose aus Muffin und Creme) hat 30 Phe pro Stück (Sahne) oder 12 Phe pro Stück (Schlagcreme).

(Bitte beachtet, dass ich keine Diätassistentin bin, die Werte zwar gewissenhaft errechne, aber nur mit Nährwerttabelle und Hersteller-Angaben arbeiten kann!)

Step 1: Den Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Erstmal kurz zur Seite legen.Step 2: Das Kuchenfein zusammen mit 150g Wasser schaumig schlagen.Step 3: Die Margarine und den Zucker hinzufügen und nochmals schaumig aufschlagen.Step 4: Jetzt noch die PKU-Milch hinzufügen.

Step 5: In einer zweiten Schüssel das eiweißarme Mehl, das Backpulver, den Zimt und das Spekulatiusgewürz vermischen.

Step 6: Die Mischung der trockenen Zutaten nun mit dem Kuchenfein-Milch-Mix vermengen.Step 7: Die kleinen Apfelstückchen unterheben.Step 8: Den Teig auf 12 Muffinförmchen aufteilen. Hilfreich ist ein Muffinblech.

Step 9: Die Muffins müssen nun für 20 Minuten bei 180 Grad in den Backofen.

Step 10: Wenn ihr noch Creme darauf verteilen wollt, müsst ihr die Muffins ganz auskühlen lassen.

Und nun zur Creme...Ich bin ehrlich, ich wollte euch wunderschöne Cupcake-Fotos liefern, aber die Creme war so lecker, da haben wir in der WG ganz viel genascht…dann ist auch noch die Spritztüte explodiert und wir schütteten uns in einem Lachanfall…ach, so genau wollt ihr das alles gar nicht wissen. 😀 😀 😀 Ich kann euch versichern, die Creme passt ganz hervorragend zu den Muffins und ich hoffe ihr macht sie mal nach. Jetzt zeige ih euch, wie man die leckere Creme zaubert.

Step 1: Ganz wichtig und zentral ist, dass ihr die Sahne (oder Schlagcreme) vorher richtig durchkühlt im Kühlschrank. Als weitere Vorbereitung 10 eiweißarme Spekulatius-Kekse zu kleinen Krümeln verarbeiten.

Step 2: In einem geeigneten Gefäß die Sahne mit Creme Fraiche, Vanille-Aroma, Spekulatiusgewürz und Sahnesteif vermengen.

Step 3: Dann schön aufschlagen, bis alles steif ist. Das geht genau so, wie normales Sahne aufschlagen. 🙂

Step 4: Nun noch den Puderzucker und die Spekulatius-Krümel unterheben und fertig ist diese leckere Cupcake-Creme weihnachtlicher Art…Äh, ihr solltet keine Löffel in der Creme stehen lassen…es könnte sein, dass viel genascht wird! 😀

 

Viel Spaß mit diesem Weihnachts-Muffin-Schmaus!

Bis Bald!
Euer Phefux

4 Kommentare

  1. Kathisil

    Huhu,
    das klingt wirklich sehr lecker und ich würde es gerne über die Feiertage nach backen.
    Leider finde ich in dem Rezept keine Angabe, wieviel Margarine rein kommt. Wenn du mir das verrätst, wäre das super 😉
    Liebe Grüße,
    Kathi

    Antworten
    1. Der Phefux (Beitrag Autor)

      Hallo liebe Kathi,

      Oh stimmt. Gut, dass dir das aufgefallen ist. Ich habe es direkt ergänzt. Es sind 50g Margarine. 🙂
      Ich freue mich, wenn du das Rezept an den Feiertagen ausprobierst und wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit!

      Antworten
  2. Jessica Weichert

    Hallo, unsere Tochter wird bald zwei, und ich bin noch in der Testphase. Bisher sind unsere Muffins immer zu fest geworden. Aber nach diesem Rezept sind sie heute ganz toll fluffig geworden.
    Die Weihnachtsgewürze habe ich einfach weggelassen.
    Vielen Dank!!!!!
    Im Übrigen backe ich gut alle zwei Wochen die tollen Alltagsbrötchen von dir. Sie gelingen immer!
    Deine Ideen und Anregungen sind super!!!!!
    Liebe Grüße,
    Jessi

    Antworten
    1. Der Phefux (Beitrag Autor)

      Danke, liebe Jessi!
      Das freut mich ungemein. 🙂
      Vor allem, wenn es deiner Tochter schmeckt!

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung meines Blogs stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Du kannst in der Datenschutzerklärung nachlesen, wie du Cookies jederzeit entfernen und/oder in deinem Browser deaktivieren kannst. Viel Spaß auf dem Phefux-PKU-Blog! :) Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen