Herbstkuchen: Birne Helene Kuchen

Hallo liebe Phefux-Leser,

in der Phefux Herbstparade habe ich euch ja schon ein wenig mit Gemüse-Rezepten versorgt. Ich habe allerdings das Gefühl, dass ihr gerne auch mehr Kuchenrezepte haben mögt. Und welches Obst bietet sich da besser an als schmackhafte Birne. 🙂 Ich liebe Birne! Ein sehr unterschätztes Obst und leider im Schatten des oft verzehrten Apfels. Birnen sind süß, aber nicht zu süß, saftig und haben wenig Phe (18 Phe/ 100g).

Deswegen gibt es jetzt in der Herbstparade einen leckeren Sonntagskuchen: Birne-Helene-Kuchen! Mjam!

Dieser Kuchen ist mal wieder blitzschnell gebacken und wenn ihr die Zutaten zuhause habt, könnt ihr direkt starten und habt direkt etwas für die Kaffeetafel.

Ihr braucht:

100g Sunny Mehl – 8 Phe

15g Kakao-Pulver – ca. 35 Phe

50g Zucker – 0 Phe

3 Esslöffel BallastoMaxx – 0 Phe

1/2 Päckchen Backpulver – 0 Phe

geschmacksneutrales Öl – 0 Phe

100 ml Wasser – 0 Phe

200g Birne – 36 Phe

Eine Springform mit 18cm Durchmesser (das ist die für kleine Kuchen 😉 )

Gesamt-Phe: 79 Phe (auf den ganzen Kuchen!), bei sechs Stücken hat ein Stück ca. 13 Phe. 

Step 1: Die trockenen Zutaten abwiegen und bereit stellen.

Step 2: Auch das Mehl abwiegen und zusammen mit den trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und alles gut verrühren.

Step 3: Jetzt bereiten wir erst mal die Birne vor. Dazu die Birne schälen, halbieren und dann längs in Scheiben schneiden.

Step 4: Dann die Springform unten mit Backpapier auslegen, damit uns nichts festbackt.

Step 5: Auf den Boden kommen dann die Birnenscheiben.

Step 6: Die trockenen Zutaten in der Schüssel nun mit dem Öl und dem Wasser vermengen.

Step 7: Schön rühren bis ein glatter Teig entsteht.

Step 8: Den Teig dann über die Birnen in die Form gießen.

Step 9: Dann kommt der Kuchen in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad und backt für ca. 25 Minuten.

Step 10: Wenn der Kuchen fertig ausgekühlt ist, wird er auf einen Teller zum Anrichten gestürzt, so dass die Birnen oben zu sehen sind. 🙂

Sehr lecker und saftig! Guten Appetit.

Bis ganz bald!

Euer Phefux Marianne

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung meines Blogs stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Du kannst in der Datenschutzerklärung nachlesen, wie du Cookies jederzeit entfernen und/oder in deinem Browser deaktivieren kannst. Viel Spaß auf dem Phefux-PKU-Blog! :) Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen