Phefux Blog

Mediterraner Gemüsegenuss

Werbung, da Marken zu sehen

Hallo ihr Lieben,

ich hatte euch auf Facebook ja gefragt, welche Hauptzutat wohl das nächste Rezept bestimmen wird: Brokkoli oder Zitronen?

Eigentlich gibt es gar keine “Hauptzutat” im neuen Rezept. Hehe. 🙂 Also sind alle eure Antworten dort richtig. 🙂 Der mediterrane Gemüsegenuss zeichnet sich durch eine Harmonie der feinsten Gemüse-Geschmäcker aus, die sich wunderbar ergänzen.

Durch die Vielfalt an Gemüse und der unsagbar tollen Würzung, bekommt fades Gemüse einen mediterranen Anstrich. Wobei für mich persönlich Gemüse nie fade ist. 😀

Dieses Rezept könnte man “Vitaminbombe”nennen, denn so viel Frische und so viele Gemüsefarben tun dem Organismus einfach gut.

Also ein Rezept, perfekt für die Erkältungszeit. Aber gerne auch darüber hinaus. 🙂

Gerade in der PKU-Küche finde ich es wichtig, den Genuss nicht zu kurz kommen zu lassen. Und da dieses Gericht für die ganze Familie geeignet ist, kann man wundervoll zusammen am Esstisch schlemmen.

Ihr braucht für dieses Rezept keine Speziallebensmittel, aber ein Stück frisches, eiweißarmes Fladenbrot passt wunderbar dazu.

Ihr braucht (für g Backofengemüse):

120g Brokkoli – ca. 120 Phe

200g Rote Beete – ca. 52 Phe

120g Möhre – ca. 37 Phe

140g frischer Fenchel – ca. 77 Phe

30g Porree/Lauch – ca. 19 Phe

30g Olivenöl – 0 Phe

100ml Weißwein (oder Wasser) – ca. 2 Phe

1 Knoblauchzehe – ca. 10 Phe

1 unbehandelte Zitrone (Den Saft und ein wenig Schalenabrieb) – ca. 2 Phe

10g frische Petersilie (am besten glatte) – ca. 24 Phe

Salz, Pfeffer

Gesamt-Phe: 343 Phe, das ergibt 49 Pheauf 100g Gemüsegenuss.

(Bitte beachtet, dass ich keine Diätassistentin bin, die Werte zwar gewissenhaft errechne, aber nur mit Nährwerttabelle und Hersteller-Angaben arbeiten kann!)

Step 1: Das Gemüse waschen, putzen und in Stücke schneiden und den Ofen auf 200 Grad schon vorheizen. Bitte das Gemüse gut abwiegen, sonst stimmen die Phe-Werte auf das Gesamtgericht gerechnet nicht.

Step 2: Das Gemüse dann in eine Auflaufform geben.

Step 3: Nun machen wir die Soße. Sie besteht aus einer Zehe Knoblauch, fein gewürfelt oder gepresst,…

Step 4: …dem Saft einer Zitrone und ein wenig Abrieb von der Schale…

Step 5: …gehackter Petersilie…

Step 6: …und gutem Olivenöl und..

Step 7: Weißwein. Wer hier auf den Alkohol, der sich beim backen verflüchtigt, verzichten möchte, nimmt einfach Wasser. 🙂

Step 7: Nun das Gemüse damit übergießen, gut salzen und pfeffern und alles gut durchmischen. Wer mag kann die Hälften der Zitronen für noch mehr Geschmack mitbacken.

Step 8: Nun das Gemüse im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: