Phefux Blog

App-Check: Eine neue App am PKU-Technik-Horizont

Werbung – App-Empfehlungen, Konzern-Nennungen

Hallo ihr Lieben,

Für die Motivation und des richtigen Spirit in der PKU-Diät setzen ja immer mehr von euch auch auf technische Hilfe. Immer wieder habe ich hier auf dem Blog gerne die neuesten PKU Apps für euch getestet und sie euch vorgestellt. (z.B. den DietAssistant und die StorchenPhe-App – falls ihr die beiden noch nicht kennt, lohnt es, sie euch anzuschauen. )

Diesmal werde ich euch die PKU Tools von Andre Reus vorstellen.

Die App basiert auf der Technik der sogenannte Progressive Web App und lässt sich damit auf jedem Gerät installieren und funktioniert wie eine normale App. Also auch offline. Und das auf jedem Gerät: Handy, Tablet, im Browser am PC…

Und wisst ihr was, ich habe euch die Vorgängerversion der App sogar schon mal vor einiger Zeit vorgestellt. Aber es gibt jetzt so viele Überarbeitungen und Neuerungen, dass ich dem ganzen dann doch lieber einen neuen Artikel widmen wollte. 🙂

Was ist denn nun neu?

Die App ist nun auch im Google PlayStore verfügbar. Und somit für viele Handy-Nutzer*innen leicht zu installieren.

Daten werden in einem Account gespeichert statt auf dem Gerät, auf diese Weise kann die App ohne Probleme auf unterschiedlichen Geräten gleichzeitig genutzt werden. Also wird die Synchronisation vereinfacht. Vielleicht ist das für einige von euch relevant.

Man kann sich dafür mit dem Google-Account oder mit dem Facebook-Account anmelden. Die Daten werden, nach Andres Aussage, dabei nicht in den Accounts selbst gespeichert sondern in einer Datenbank von PKU Tools. Und wenn ihr die Funktionen dieser Unternehmen eh schon für euren Kalender oder andere Daten verwendet, ist das praktisch, sich mit den selben Accounts anmelden zu können und keinen weiteren Account für PKU Tools erstellen zu müssen.

Andre konnte nun einen „Dark Mode“ in der App einführen. Einige nutzen den ja ganz gerne – auch in anderen gängigen Apps.

Und weiterhin gibt es wichtig Basis-Funktionen:

Mit der Phe Suchfunktion können nun Lebensmittel und deren Werte bequem gefunden werden.

Ein Phe und ein Eiweiß Rechner findet sich in der App. Damit gibt es jetzt einen Rechner, der Eiweiß als auch Phe berechnen kann.

Auch ein Phe Protokoll und ein Tagebuch kann angelegt werden.

Die Tagesportionen der Aminosäuremischungen lassen sich „tracken“, also zählen.


Und wenn ihr wissen wollt, wie ihr die App als Web-App installiert, dann erklärt euch Andre dies in seinem Erklär-Video. Dafür bitte hier entlang. Finde ich gut gelungen! 🙂

Ich finde es toll, wie alle ihren Teil zu einer lebendigen und gut versorgten PKU-Community beitragen. Also lieber Andre Reus, danke für dein Engagement und die Neuerungen in deiner App!

Welche App nutzt ihr so? Oder seid ihr mit Zettel und Stift unterwegs beim Berechnen? Würde mich brennend interessieren. 🙂

Bis ganz bald!

Euer Phefux Marianne

1 Kommentar

  1. Andre Reus

    Vielen Dank für den weiteren tollen Artikel über eine meiner Apps

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: