Basteltipp: Ein Nachtlicht aus leeren MuffinMixx-Dosen zaubern

WP_20160711_22_36_48_Pro

Hallo liebe Phefux-Leser,

da sind wir schon am zweiten Tag der #Phefux #Bloggerwoche angelangt. Und heute habe ich mal eine ganz neue Sache dabei – einen Basteltipp!

Wenn man viele eiweißarme Lebensmittel bestellt, hat man oft auch viel Verpackung zuhause. Irgendwann war es mir zu schade, die stabilen Dosen von Aminosäuremischungen und Kuchenmischungen einfach wegzuwerfen. Deswegen habe ich angefangen damit zu basteln. Und das möchte ich natürlich mit euch teilen. Wir machen also heute ein galaktisches Nachtlicht.

Dieser Tipp ist auch super für Kinder umsetzbar. Bitte lasst euch dann dabei von einem Erwachsenem helfen!

WP_20160711_18_30_50_Pro

Ihr braucht:

Eine leere Dose von z.B. Muffin-Mixx oder Ähnlichem

Acrylfarbe in den Farben: Dunkelblau, Lila, Rosa oder Hautfarben und Gold

Pinsel

einen Schwamm zum tupfen (ich habe einfach einen Küchenschwamm durchgeschnitten)

einen Hammer

Nägel

eine kleine, batteriebetriebende Lichterkette (Ich habe meine in einem 1€-Laden gefunden und eine in Blau gewählt. Es geht aber auch jeder andere Farbton, der euch gefällt. 🙂 Wichtig ist nur, dass sie mit Batterien betrieben wird)

WP_20160711_18_52_49_Pro

Step 1:

Die Dose von außen mit der dunkelblauen Acrylfarbe bemalen und so die Tiefe eines nächtlichen Sternenhimmels erzeugen. Das Tolle ist, dass ihr dafür einfach auf den Aufdruck der Dose malen könnt. Die Farbe ist nach maximal zwei Schichten deckend.

WP_20160711_18_39_21_ProStep 2:

Jetzt kommt der Schwamm zum Einsatz. Nachdem die dunkelblaue Farbe getrocknet ist, macht ihr kleine Häufchen von violetter und rosaner Farbe auf ein altes Stück Karton, in einen alten Joghurtbecher oder auf einen ausrangierten, kleinen Teller. Hier nehmt ihr dann mit dem Schwamm ein wenig Farbe auf und tupft diese ganz unregelmäßig auf die Dose. Man kann es sich erst nicht so gut vorstellen, aber so entsteht nach und nach die Illusion einer Galaxie bzw. eines Sternenhimmels bei Nacht. Wenn ihr mögt, könnt ihr mit lila oder rosa auch kleine Planeten auf die Dose zeichnen.

WP_20160711_18_45_59_ProStep 3:

Nachdem auch diese Schicht getrocknet ist, tragt ihr das Gold auf. Auch hier wieder mit dem Schwamm die Farbe aufnehmen und dann schön tupfen. So haben wir dann eine funkelnde, kleine Galaxie-Dose. 🙂 Wenn ihr mögt, könnt ihr jetzt auch schon aufhören und die Dose als coolen Stiftehalter benutzen! Wer ein Nachtlicht basteln möchte, wendet den nächsten Step an. 🙂

WP_20160711_18_57_41_ProStep 4:

Nachdem die Farbe nun insgesamt getrocknet ist, kommt der Hammer zum Einsatz. An alle Kleinen unter meinen Lesern: Hier bitte von einem Erwachsenen helfen lassen! Ihr legt jetzt die Dose auf die Seite und schlagt mit Hilfe des Nagels viele kleine Löcher in die Dose. Das ganz könnt ihr in unregelmäßigen Abständen machen oder auch kleine Muster machen oder euren Namen „schreiben“. Ich habe mich an dem Schriftzug „PKU“ probiert. Die Dose muss man dabei immer gut festhalten und manchmal ist es ein wenig knifflig, aber es lohnt sich. 🙂 Wenn ihr eine Werkbank habt, könnt ihr die Dose auch auf ihr fixieren.

NagelschlagStep 5:

Nun nur noch die Lichterkette in die Dose stecken und fertig ist euer galaktisches Nachtlicht!

WP_20160711_19_14_32_ProIch wünsche euch ganz viel Freude mit eurem Nachtlicht!

Zeigt mir doch auf Facebook oder hier in den Kommentaren eure Werke. Ich freue mich immer von euch zu hören!

Galaktische Grüße,

Euer Phefux 🙂

1 Kommentar

  1. Pingback: Flottes fluffiges Fladenbrot

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: